22. April 2005 13:02; Akt: 22.04.2005 13:19 Print

Tödliche Abrechnung im Hippiestaat Christiania

Gemäss Zeugen erschienen die Täter mit einer Maschinenpistole und zwei Pistolen bewaffnet wie Gangster in einem Hollywoodfilm im Kopenhager Freistaat Christiania und eröffneten das Feuer auf eine Gruppe von Männern.

Fehler gesehen?

Ein 26-jähriger Mann kam ums Leben, fünf weitere Menschen wurden verletzt.
Die maskierten Täter konnten flüchten. Hintergrund des Mordanschlags seien wahrscheinlich Auseinandersetzungen zwischen konkurrierenden Haschischhändlern, teilte die Polizei am Freitag mit.

Dänemarks Regierung verhandelt derzeit mit Vertretern der etwa 800 Bewohner über den künftigen Status von «Christiania». Die heftig umstrittene Alternativ-Siedlung wurde vor über 30 Jahren in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums errichtet.

Gemäss Zeugen erschienen die Täter am Donnerstagabend wie Gangster in einem Hollywoodfilm auf der Strasse, die als Drogenumschlagplatz bekannt ist. Sofort eröffneten sie das Feuer auf eine Gruppe dort stehender Männer. Sie erzwangen sich danach mit ihrer Maschinenpistole einen Fluchtwagen.

(sda)