Washington

13. Oktober 2011 16:06; Akt: 13.10.2011 16:06 Print

Tödlicher Unfall mit Schweizer Botschaftsauto

In Washington hat ein Toyota der Schweizer Botschaft eine 64-jährige Frau überfahren. Der Fahrer war anscheinend durch das Mobiltelefon abgelenkt.

Fehler gesehen?

Fatale Unachtsamkeit: Am vergangenen Donnerstag überfuhr ein weisser Toyota Highlander in der US-Haupstadt Washington D.C. eine 64-jährige Frau auf dem Fussgängerstreifen. Laut Polizeireport wurde der Fahrer durch ein «Electronic Device», also höchstwahrscheinlich ein Mobiltelefon, abgelenkt. Die Frau starb im Spital.

Wie US-Medien berichten, ist der Toyota auf die Schweizer Botschaft registriert. Nach Recherchen der Radiostation WTOP und des US-Kanal ABC 7 ist der Fahrer ein US-Bürger, gibt aber als Wohnadresse die Residenz des Schweizer Botschafters an. Die Botschaft wollte gegenüber den US-Medien wegen des laufenden Verfahrens keine Stellung nehmen.

(job)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • monika am 13.10.2011 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    CD-Bonus abschaffen

    Ich hoffe nur, dass er keinen "CD-Bonus" erhält. Dies sollte sowieso schon längst abgeschafft sein.

    einklappen einklappen
  • brain drain am 13.10.2011 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    nix multitasking

    versucht mal wärend ihr am jassen seit gleichzeitig zu telefonieren. DAS GEHT NICHT! man kann auch nicht autofahren und telefonieren, auch mit freisprechanlage. das können nicht mal komunikative, polytaskfähige frauen! es geht da um die gedanken. wir können nicht paralel 2 sachen denken. wir denken quasi linear. wenn man ein gedanke im kopf hat, zb. jetzt leg ich das nell, dann kann man nicht gleichzeitig eine frage beantworten ohne entweder die antwort zeitlich zu verschiebe oder das spiel zu unterbrechen. eigentlich kann man nicht mal gescheit diskutieren und fahren.

    einklappen einklappen
  • Kurt Schweizer am 13.10.2011 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Handy Unfall

    Wie Bankrott ist eigentlich der Schweizer Staat? Das Essen und Trinken (Wein Bier etc.) wird der Botschaft per Container geliefert und der Steuerzahler zahlt das noch aber 500 Stutz fuer eine Freisprechanlage liegt nicht mehr drinnen! Wieso eigentlich?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Huber, Flavia am 14.10.2011 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Telefonieren im Auto ist verboten! Basta!

    Täglich begegne ich telefonierenden Autofahrern. Die überholen ohne zu blinken weil sie ja keine Hand mehr frei haben um den Blinker zu bedienen. beinahe hätte ich einen fürchterlichen Unfall gehabt mit einem solchen telefonierendem Döfling. Wo bleiben denn die Ordnungshüter? Geschwindigkeitskonrolle ist nicht viel wichtiger. Schaut mal in die Autos hinein, ausser Telefonie wird gegessen. SMS geschrieben, Teppich zurecht gerutscht, usw. Bitte konzentriert euch wieder auf die Strasse liebe Autofahrer, denn ein solcher Unfall wäre fatal

  • robert am 14.10.2011 01:57 Report Diesen Beitrag melden

    ich muss staunen

    Da passiert jemandem etwas vom Schrecklisten was es gibt. Und die Hauptsorge von Lesern ist wie das jetzt einem Diplomaten passieren konnte und was fuer Konsequenzen es haben wuerde. Einfach nur peinlich!

  • monika am 13.10.2011 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    CD-Bonus abschaffen

    Ich hoffe nur, dass er keinen "CD-Bonus" erhält. Dies sollte sowieso schon längst abgeschafft sein.

    • Lisa am 13.10.2011 21:33 Report Diesen Beitrag melden

      Schikane

      CD-Bonus brauchts damit man als Botschaftsangestellter auch seiner Arbeit nachgehen kann ohne dabei andauernd von den Behörden des jeweiligen Landes schikaniert zu werden. Die werden sonst schon genug schikaniert.

    einklappen einklappen
  • Erik Schiegg am 13.10.2011 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Warten wir ab,

    wie die Sache ausgeht. Wenn der Fahrer unter Kot Diplomatique straffrei davonkommt, ist es an der Zeit, am Persilschein CD am Nummernschild zu rütteln. Der US-Bürger gibt nicht wegen nichts den Wohnsitz CH-Botschaft an.

  • brain drain am 13.10.2011 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    nix multitasking

    versucht mal wärend ihr am jassen seit gleichzeitig zu telefonieren. DAS GEHT NICHT! man kann auch nicht autofahren und telefonieren, auch mit freisprechanlage. das können nicht mal komunikative, polytaskfähige frauen! es geht da um die gedanken. wir können nicht paralel 2 sachen denken. wir denken quasi linear. wenn man ein gedanke im kopf hat, zb. jetzt leg ich das nell, dann kann man nicht gleichzeitig eine frage beantworten ohne entweder die antwort zeitlich zu verschiebe oder das spiel zu unterbrechen. eigentlich kann man nicht mal gescheit diskutieren und fahren.

    • J.Wayne am 14.10.2011 08:17 Report Diesen Beitrag melden

      genius

      Sicher kann man das, sonst hätte man ja nicht 2 Gehirnhälften mit verschiedenen 'Abschnitten'. Oder atmest du ein, läufst ein Schritt, atmest aus, läufst wieder ein Schritt etc.? Machnmals muss ich mich schon fragen...

    einklappen einklappen