Riskantes Foto

21. Oktober 2019 16:44; Akt: 21.10.2019 16:44 Print

Touristin klettert für Selfie über Schiffs-Reling

Eine Schiffspassagierin riskierte für ein spektakuläres Selfie ihr Leben. Das Kreuzfahrt-Unternehmen hat dafür ein lebenslanges Reiseverbot mit ihren Schiffen verhängt.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Touristin, die über die Reling der «Allure of the Seas» gestiegen ist, um ein Selfie zu schiessen, hatte nochmals Glück. Andere hatten weniger Glück. So beispielsweise Colette Moreno (links), die kurz nach diesem Selfie im Auto starb. Sie ist nicht die einzige... Von diesen Klippen stürzten zwei Australier in den Tod. Das Paar liess im portugiesischen Badeort Ericeira das Smartphone fallen. Wohl beim Versuch, es festzuhalten, stürzte es eine fast 40 Meter hohe Mauer hinunter. Beim Fotografieren am Wasserfall Nevada Fall ist ein 18-jähriger Israeli ausgerutscht und abgestürzt. Er habe vermutlich ein Selfie machen wollen, hiess es. Alexander Chechik aus dem russischen Labinsk zog den Stift einer Handgranate – und bezahlte sein gefährliches Selfie, das er an mehrere Freunde schickte, mit dem Leben. Das letzte Foto von Colleen Burns am Grand Canyon: Nur Minuten später stürzte sie 122 Meter tief in die Schlucht, weil sie einem Mann Platz machte, der ein Selfie schiessen wollte. Am 29. Juni 2016 kletterte ein deutscher Tourist über eine Sicherheitsabsperrung, um ein Selfie vor den Inka-Ruinen in Machu Picchu zu machen. Dann bat er andere, ein Foto von ihm zu schiessen, während er hochsprang. Dabei verlor der Mann das Gleichgewicht und stürzte einen hundert Meter tiefen Hang hinab. Ende Mai 2016 kletterte ein Chinese für ein Foto mit einem Walross ins Tiergehege des Yeshanko Wildlife Zoo in der südchinesischen Stadt Weihai. Kurz darauf war er tot. Im April 2016 wurde eine 19-jährige Chinesin in der Stadt Liantang von einem Güterzug erfasst, als sie sich gerade selbst fotografierte. Im August 2014 wollte ein polnisches Ehepaar in Cabo de Roca in Portugal, am westlichsten Punkt Europas, ein Selfie schiessen. Für ein besseres Bild stiegen sie über die Sicherheitsabsperrung – und stürzten in die Tiefe. Diese Aufnahme ging glimpflich aus, zumindest für das Mädchen im Bild. Weil die Bären-Selfies überhandnahmen, schloss der Waterton Canyon Park in Colorado im September 2015 seine Pforten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das hätte ins Auge gehen können: Eine Frau ist von ihrer Balkon-Kabine über die Reling der «Allure of the Seas», dem drittgrössten Kreuzfahrtschiff der Welt, gestiegen, um sich für ein Selfie in Pose zu werfen.

Umfrage
Haben Sie sich auch schon für ein Selfie in Gefahr begeben?

Passagier Peter Blosic war ebenfalls auf dieser Karibik-Kreuzfahrt nahe Haiti, als er erkannte, dass sich die Frau in Lebensgefahr begab. Blosic machte ein Foto der anonymen Frau im blauen Badeanzug mit ausgestreckten Armen und teilte es mit den Worten: «Ich habe das gerade auf der Allure gesehen. Was für eine absolute Idiotin. Du kannst nicht von einem Schiff fallen, es sei denn, du benimmst dich wie ein Idiot!»

View this post on Instagram

cruise ship passenger has been banned for life by Royal Caribbean after she climbed over her balcony railing to pose for a photo. The unidentified woman was caught standing on the edge of the ship in just a swimsuit while travelling through the Caribbean. Passenger on the Allure of the Seas on a Caribbean cruise #royalcaribbean #royalwow #royalcaribbeancruiselines #adventureoftheseas #allureoftheseas #ovationoftheseas #oasisoftheseas #adventureoftheseas #quantumoftheseas #spectrumoftheseas #passionoftheseas #marineroftheseas #libertyoftheseas #harmonyoftheseas #SymphonyoftheSeas #cruiselife #cruise #cruiseships #cruiseshipliving #cruiselover #cruisesweekly #cruisen #cruiseblog #travel #cruiselife Photo credit Peter Blosic

A post shared by cruiseweekly (@cruisesweekly) on

Blosic alarmierte umgehend die Gästebetreuung, nachdem er die Frau jenseits der Reling erwischt hatte. Die Reederei reagierte sofort und brachte den Gast in Falmouth (Jamaika) an Land. Darüber hinaus verhängte die Royal Caribbean gegen sie ein lebenslanges Reiseverbot.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 8004 am 21.10.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verblödung

    Manchmal habe ich wirklich das Gefühl, dass die Menschheit verblödet. Für ein Selfie sein Leben riskieren? Mir fehlen die Worte.

    einklappen einklappen
  • Max 36 am 21.10.2019 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    The last selfie

    Sorry, aber mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  • Bündner am 21.10.2019 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    also......

    So na tummi zwetschga.Ein Absturz ist egal.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Landratte am 22.10.2019 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Natürliche Selektion

    Wenn die runter fällt, regeln Sog und Propeller.

  • AlleMachtden Schlauen am 22.10.2019 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso so empört?

    Das ist nichts anderes als Zeitgeist... Ich kann es mir grundsätzlich nicht erklären, wieso es so viele Menschen gibt, welche am liebsten die eigene Visage ablichten - vermutlich Ausdruck einer enormen inneren Verarmung... Hoffentlich wird in diesem Fall das lebenslange Reiseverbot auch wirklich aufrecht erhalten.

  • nuck Jorris am 22.10.2019 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Die Natur wird es richten

    ich lach mich krumm

  • hotfix am 21.10.2019 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    habt Vertrauen in die Natur, man nennt das natürliche Selektion

  • Nou D'ist am 21.10.2019 22:25 Report Diesen Beitrag melden

    Falsches Outfit

    Ein Selfie in Ehren kann niemand verwehren. Okay, ich kann die Lady halbwegs verstehen. Haben wir doch auch manchmal Schei.. gebaut, an den wir uns heute kopfschüttelnd erinnern. Aber - wenn man schon mutig über die Balkonbrüstung klettert, um ein geiles, extravagantes Foto zu machen, dann bitte ohne Kleider. Erstens machts nackt mehr Spass und zweitens haben im Falle eines Absturzes, die Haie dann keine Fremdkörper zu verdauen.