26. Juli 2006 10:58; Akt: 26.07.2006 11:04 Print

Türkische Schafe begehen Massenselbstmord

Bei einem rätselhaften Massenselbstmord sind mehrere hundert Schafe im Südosten der Türkei in ein Schlucht gesprungen. Die Tiere folgten aus bisher ungeklärten Gründen zwei Ziegen, die vorausgesprungen waren.

Fehler gesehen?

Insgesamt sprangen demnach 320 Schafe in den 12 Meter tiefen Abgrund; 103 starben, wie die Zeitung «Yeni Safak» am Mittwoch meldete. Ein Hirte hatte vergeblich versucht, die Herde aufzuhalten. Laut dem Zeitungsbericht überlebten die meisten Tiere nur deshalb, weil sie auf den Körpern der vorher gesprungenen Artgenossen landeten.

Elf Familien aus der Gegend in der Nähe der Stadt Bitlis hatten ihre Tiere in der Herde zusammen weiden lassen. Der Schaden durch den Verlust der Tiere ist für die Menschen in einer der ärmsten Gegenden der Türkei enorm. Die Familien erwarteten deshalb Hilfe von den Behörden, berichtete die Zeitung.

(sda)