12. Juni 2007 22:55; Akt: 12.06.2007 19:50 Print

Umfrage: Frauen bevorzugen den Porno-Plausch zu zweit

Sollen Handy-Pornos verboten werden? Wer konsumiert Pornografie – wie oft und mit wem? Eine 20minuten.ch-Umfrage wirft ein grelles Licht auf den Konsum der User.

Fehler gesehen?

Die Griechen malten sie auf ihre Vasen, in Pompei verzieren sie Wände: unverblümte Darstellungen des Geschlechtsakts. Doch über gesellschaftliche Auswirkungen der Pornografie wird seit jeher kontrovers diskutiert. So auch in der Schweiz – wo derzeit ein Porno-Verbot für Handys die Politiker beschäftigt.

80 Prozent unserer weiblichen Umfrage-Teilnehmer unterstützen das Verbot. Bei den Männern sind es 70 Prozent. Deutlich unterschiedlich ist dagegen die Art und Weise, wie Weiblein und Männlein Pornos am liebsten konsumieren: 38 Prozent der Frauen schätzen den gemeinsamen Porno-Plausch mit dem Partner. Nur gerade 16 Prozent der Männer empfinden das Gleiche – sie geniessen lieber alleine (81 Prozent). Das legt den Schluss nahe, dass die typisch männliche Reaktion auf Pornografie nach wie vor Masturbation ist.

Schon einmal Pornografie konsumiert?

Auffallend: 30% der Frauen sind Porno-abstinent (bei den Männern sind es gerade mal 6%). Gründe dafür sind mangelndes Interesse (39%) oder Ekel (28%).


Wie nutzen Sie Pornografie?


Auffallend: Zusammen mit dem Partner machts mehr Spass: Das finden 38% der Frauen, und nur 16% der Männer. Diese geniessen lieber alleine (81%).


Bevorzugtes Medium für Pornos?

Auffallend: Web first! Das Internet ist für die Mehrheit der Männer (70%) und Frauen (35%) das am meisten benutzte Medium für den Porno-Konsum. Sexhefte sind out.


Wie alt waren Sie beim ersten Porno?

Auffallend: Frühe Initiierung! Die Mehrheit der Männer (36%) kommt bereits mit 12–14 mit Pornos in Kontakt. Bei 30% der Frauen liegt diese Schwelle mit 15–16 ebenfalls tief.


Die detaillierten Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.