Nördlicher Entenwal

16. November 2013 20:04; Akt: 16.11.2013 20:04 Print

Ungewöhliche Wal-Leiche in Polen gestrandet

Eine drei Tonnen schwere Leiche eines Nördlichen Entenwal ist in Polen an den Strand angespült worden. Der Fund ist ungewöhnlich, weil diese Tiere eigentlich ganz woanders leben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An einem Ostseestrand in Polen ist ein toter Wal entdeckt worden. Das männliche Jungtier sei am Freitagabend nahe der Ortschaft Mielno gefunden worden, sagte ein Experte, Krzysztof Skora, am Samstag. Der tote Wal wiege rund drei Tonnen. Vermutlich handele es sich dabei um einen Nördlichen Entenwal.

Ein solcher Fund in Polen ist ungewöhnlich, da das Land weit entfernt von der Meeresregion liegt, in der sich die Wale in der Regel aufhalten. Nach Angaben Skoras sind Nördliche Entenwale im Nordatlantik anzutreffen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oltnerin am 17.11.2013 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Lärm

    Wale orientieren sich großteils mit Ultraschallwellen. Grosse Schiffe und U-Boote verursachen einen ständigen, ohrenbetäubenden Unterwasserlärm, das lässt Wale und Delfine die Orientierung verlieren. (weil ihre Ultraschallwellen gestört werden) Sie verirren sich, werden gestresst und sterben dann an Orten, an welche sie nicht hingehören

  • moni am 16.11.2013 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Warum kümmert euch das Wort Leiche, mich hätte eher interessiert, warum der Wal tot ist. Und wo die Greenpeace geblieben ist.

    einklappen einklappen
  • åke karlsson am 17.11.2013 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gestrandet

    es liegt tonnenweise Atommüll im meer , in blechfaessern , die mittlerweile durchgerostet sind .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans am 18.11.2013 00:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Veränderte Lebensräume

    Der Polsprung hat schon längst begonnen und schreitet nun schneller voran als in Modellen berechnet. Dies hat Einfluss auf Wetter, Seismologische Aktivitäten und die Lebensräume von sämtlichen Tierarten. Lebensräume verschieben sich, bald werden sich bei uns Koala Bären heimisch fühlen und hier leben.

  • Tierfreund am 17.11.2013 14:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Leiche

    Auch wenn manche die Tiere auf die gleiche Stufe stellen wie der Mensch, man spricht von Kadaver!

    • wal am 17.11.2013 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      korrekt

      Da Menschen auch Tiere sind, können wir unsere Verstorbenen auch Kadaver nennen. Tierleiche ist eine offizielle und korrekte Bezeichnung. Mach dir lieber mal Gedanken über den Inhalt des Beitrages und warum der Wal dort war.

    • rafl hunziker am 17.11.2013 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      unglaublich

      immer diese beßerwißer

    • Mensch am 17.11.2013 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Mensch - Tier

      Menschen sind keine Tiere ;)

    • Egal am 17.11.2013 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kadaver oder Leiche?

      Die Medien benutzen worte die bekannt sind und auch gut tönen. Kadaver tönt einfach zu sehr nach verwestem Tier.

    • mensch am 17.11.2013 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      leider keine ironie

      menschen sind viren. sie breiten sich aus und zerstören alles!!!!!!

    einklappen einklappen
  • Oltnerin am 17.11.2013 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Lärm

    Wale orientieren sich großteils mit Ultraschallwellen. Grosse Schiffe und U-Boote verursachen einen ständigen, ohrenbetäubenden Unterwasserlärm, das lässt Wale und Delfine die Orientierung verlieren. (weil ihre Ultraschallwellen gestört werden) Sie verirren sich, werden gestresst und sterben dann an Orten, an welche sie nicht hingehören

  • c.h. am 17.11.2013 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schwachsinn

    Ich finde diese Kommentare überhaupt nicht belustigend... .. Man sollte sich Gedanken machen, warum der Wal an einem Ort straned, an dem er nicht "wohnhaft" ist.... ... Auch ist es sehr tragisch, dass überhaupt so viele Meeressäuger irgendwo auf der Welt stranden... Herzlichen Dank den Menschen!

    • ju-go am 17.11.2013 19:18 Report Diesen Beitrag melden

      Geografie? Unterwasserforschung?

      wieso behauptet man, das Tiere nur an einem Ort leben, wenn man die Meere kaum erforscht hat. Polen ist wie ganz Europa ziemlich im Norden. Sorgen müsste man sich machen wenn er in Australien angespült wäre.

    einklappen einklappen
  • mc am 17.11.2013 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meer?

    mich faszinierts eher das polen nen strand hat

    • Björn am 17.11.2013 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      wo was wie warum

      das wäre dann wohl die Ostsee

    • Schriftgelehrter am 17.11.2013 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mc

      Es gibt so runde Dinger die eine kleine aber Masstabsgetreue Abbildung der Erde darstellen. Die nennt man Globus! Die eignen sich hervorragend um zu schauen wo sich irgendwelche Länder befinden. Etwas ähnliches aus Papier heisst Land-oder Weltkarte je nach Ausführung. Beide Geographischen Hilfsmittel setzen natürlich voraus das der user das ABC beherrscht.

    • Paul Meister am 17.11.2013 18:49 Report Diesen Beitrag melden

      Vermutlich

      wundern Sie sich auch darüber, dass Finnland und Schweden Strände haben, schauen Sie sich doch mal eine Karte an und Sie werden noch mehr fasziniert sein. Also Polen liegt an der Ostsee - auch baltisches Meer genannt

    • Dik am 17.11.2013 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Meer!!!

      Dann nehmen sie mal einen Atlas in die Hand. Geographie lässt Grüssen

    • Jo am 17.11.2013 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Geografie

      Vielleicht mal die Ostsee....

    • Hp Aus Zh am 17.11.2013 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Interessant

      Mich fasziniert das jemand mit einem wissen wie deinem Buchstaben zu Wörter formen kann.

    • Baltic sea am 17.11.2013 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      meer

      Hallo mc. schon mal eine karte gesehen? polen grenzt im norden an die Ostsee.

    • iv an am 17.11.2013 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      das selbe

      hatte auch meine zweifel xD geo war nie so meins

    • Belustigt am 17.11.2013 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Tja...

      Bildung ist nicht jedem gegeben...

    • Gelehrter am 18.11.2013 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Globus

      Ach die Erde ist rund? Hab bisher immer geglaubt sie sei eine Scheibe und wir stehen im Mittelpunkt des Universums.

    einklappen einklappen