Kind überlebt

15. Dezember 2011 14:39; Akt: 15.12.2011 14:43 Print

Vater wirft Baby aus zehntem Stock

Ein japanisches Kleinkind hat einen Sturz aus dem zehnten Stock fast unverletzt überlebt. Der Vater hatte es absichtlich aus dem Fenster geschleudert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 37-jährige Japaner hat seinen einjährigen Sohn aus dem zehnten Stock eines Wohnhauses geworfen. Der Junge hatte Glück im Unglück. Er landete in einem Gebüsch und wurde von den alarmierten Polizisten weinend und lediglich mit leichten Schnittverletzungen im Gesicht gefunden, wie das Gerichtliche Informationszentrum (CIJ) am Mittwoch (Ortzeit) mitteilte. Die Beamten nahmen den 37-jährigen Vater des Kindes unter dem Verdacht des versuchten Mordes fest.

Der Mann gestand, er habe seinen Sohn umbringen wollen und zunächst versucht ihn zu erwürgen, bevor er ihn aus dem Schlafzimmerfenster warf. Angehörige des Mannes sagten, er sei in jüngster Zeit wegen seines Jobs verzweifelt gewesen.

(sda)