21. April 2005 16:55; Akt: 21.04.2005 16:58 Print

Vogel zwingt Swiss-Maschine zur Umkehr

Die Kollision mit einem Vogel hat in der Nacht zum Donnerstag in der Region östlicher Jura/Berner Mittelland einen Airbus A340 der Airline Swiss zur Umkehr nach Zürich-Kloten gezwungen.

Fehler gesehen?

Nach dem so genannten Vogelschlag (Bird Strike) liess die mit 46 Tonnen Kerosin betankte Maschine, die sich auf dem Weg nach Sao Paulo in Brasilien befand, zwischen 22.55 und 23.30 Uhr aus Sicherheitsgründen den Treibstoff ab, wie die Flugsicherung Skyguide mitteilte. Die Flughöhe betrug 12.000 Fuss beziehungsweise 3.660 Meter über Meer. Um 23.47 Uhr landete das Flugzeug sicher in Zürich-Kloten. Gemäss Mitteilung ist das Ablassen des Kerosins bei gewissen Flugzeugtypen nötig, um das vorgeschriebene Landegewicht zu erreichen. Das abgelassene Kerosin verdampfe in der Luft, und gemäss verschiedenen Studien bestehe für Bevölkerung und Umwelt keine Gefahr, schrieb die Skyguide.

(ap)