Temperaturrekord

18. Februar 2016 02:13; Akt: 18.02.2016 02:40 Print

Wärmster Januar weltweit seit 1880

Die Temperaturen lagen im vergangenen Monat über ein Grad höher als der Durchschnitt des 20. Jahrhunderts.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch der Januar hat weltweit einen neuen Temperaturrekord aufgestellt. Der vergangene Monat sei der wärmste Januar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen, teilte die US-Behörde für Wetter- und Meeresforschung (NOAA) am Mittwoch mit.

Die durchschnittliche Temperatur über Land und Meeren sei 1,04 Grad Celsius höher gewesen als der Durchschnitt des 20. Jahrhunderts für einen Januar.

Im Januar hatte die US-Behörde mitgeteilt, dass 2015 das mit Abstand heisseste Jahr seit Beginn der Messungen Ende des 19. Jahrhundert gewesen sei. Die weltweite Durchschnittstemperatur habe 0,9 Grad Celsius über dem Mittel des 20. Jahrhunderts gelegen.

Der Januar 2016 ist der neunte Monat in Folge, der einen Temperaturrekord aufstellt. Die Zahlen belegen nach Angaben von Experten deutlich die Klimaerwärmung.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fäbu am 18.02.2016 03:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armes Klima

    Langsam habe ich das Gefühl dass es bei einigen Leuten einen 30-Grad-Januar braucht bis sie einsehen dass der Klimawandel vielleicht doch echt und zu grossem Teil von uns verursacht sein könnte. Ich sehe schon jetzt die ganzen Kommentare die behaupten werden dass das nichts mit dem Klima wandel zu tun hat.

    einklappen einklappen
  • Pizzaface am 18.02.2016 04:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich armes Klima

    Die Verbrenner fossiler Brennstoffe (Autofahrer, Vielflieger, Ölheizer etc.) werden gleich wieder hinter dem Ofen hervorgekrochen kommen und behaupten, die Welt rase gerade auf die nächste Eiszeit zu. Und natürlich ist keiner an der Klimaerwärmung mitbeteiligt, es sind immer nur die andern. Was soll's? Auch an diesem Morgen werden wieder x-tausend Automobilisten alleine mit dem Auto zur Arbeit und unzählige Mütter mit dem SUV ihre Kinder in die Schule kutschieren. Am Abend dann dasselbe in umgekehrter Richtung nochmals.

    einklappen einklappen
  • cherlchen am 18.02.2016 06:51 Report Diesen Beitrag melden

    evtl. ein paar Menschen zuviel unterwegs

    wer rechnen kann, der multipliziere die Anzahl der Menschen mit derer Wärmeabgabe ..... ... und es will doch Niemand behaupten, dass es gleich viel Menschen wie vor 2000 Jahren gibt ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaus Berner am 16.03.2016 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Glauben oder Wissen?

    Vieleicht muss man das Ganze mal anders betrachten, wer glaubt das ein globales Abholzen der Wälder bei einem gleichzeitigen massiven Ausstoss an CO2 + anderer Abgase gar keine Auswirkungen auf unser Klima hat, soll dies hier mal mit Fakten belegen die dies beweisen.

  • B. Esserwessi am 20.02.2016 00:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    136 Jahre....

    Seit 1880? Nun, das sind gerade mal 136 Jährchen! Eine Wahnsinnszeit, gemessen am Erdalter! Oder?!

    • Ouli am 20.02.2016 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @B. Esserwessi

      Es könnte auch länger sein. Aber seit dann zeichnen wir die Temperatur auf.

    einklappen einklappen
  • Ggg am 19.02.2016 06:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trotzdem nachdänklich

    Es ist komisch wenn man bedenkt dass vor ungefähr 1 monat fast 20 grad war dann 2 wochen später am morgen -10 grad dann wieder über 15 grad. In dieser richtung habe ich die schweiz nie erlebt

  • Adrian97 am 18.02.2016 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umdenken der Natur zuliebe

    hoffe es wird ein Umdenken geben in den Köpfen und wir kommen wieder auf ein normales Maas. Diese Wegwerf Gesellschaft welche nur noch Konsum und Geldgier im Kopf hat, hoffe ich wird bald merken das es nicht der richtige Weg ist und das die Scheere zwischen Arm und Reich immer grösser wird. Wacht auf wir müssen dringend Umdenken! Schönen Abend

  • Sonja am 18.02.2016 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    klimawandel gibt es nicht!

    Klimawandel gibt es nicht...sowenig wie das waldsterben.. da hört man nichts mehr es grünt und blüht.. glaubt doch nicht jeden schwachsinn.. alles schon da gewesen.. lasst die natur natur sein!