25. April 2005 01:55; Akt: 24.04.2005 19:55 Print

Wegen Ehebruch gesteinigt

In Afghanistan ist erstmals seit dem Sturz der Taliban wieder eine Frau wegen Ehebruch zu Tode gesteinigt worden.

Fehler gesehen?

Die 29-jährige Frau sei auf der Grundlage einer Gerichtsentscheidung in der Provinz Badachschan westlich der Stadt Faisabad öffentlich gesteinigt worden, teilte die Polizei gestern mit.

Ein Augenzeuge berichtete, das Opfer sei von Behördenvertretern und ihrem Ehemann aus dem Haus ihrer Eltern gezerrt und anschliessend gesteinigt worden.

Der Mann, mit dem sie den Ehebruch begangen habe, sei mit 100 Peitschenhieben bestraft und dann freigelassen worden.