15. April 2005 15:05; Akt: 15.04.2005 15:05 Print

Wegen Pornografie im Internet bestraft

Das Untersuchungsamt Uznach hat drei im st. gallischen Linthgebiet wohnende Männer wegen Pornografie im Internet bestraft.

Fehler gesehen?

Eine Durchsuchung der im Herbst vergangenen Jahres sichergestellten elektronischen Datenträger hatte ergeben, dass alle drei Männer pornographische Daten abgespeichert hatten, wie das Polizeikommando St. Gallen am Freitag bekannt gab. In einem Fall waren nur sexuelle Handlungen mit Tieren, in den anderen beiden auch solche mit Kindern feststellbar. Zwei der Männer wurden vom Untersuchungsamt mit je drei Monaten Gefängnis bedingt und Bussen bestraft. Der dritte Täter erhielt lediglich eine Busse. Zudem müssen die rechtskräftig Verurteilten die Verfahrenskosten übernehmen. Die von den Tätern verwendeten Computerausrüstungen und Datenträger im Anschaffungswert von mehreren Tausend Franken wurden eingezogen. Auf die Spur der drei Männer war das Untersuchungsamt Uznach im vergangenen Herbst auf Grund von Anzeigen der Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK) gekommen.

(ap)