Verwechslung?

12. Dezember 2011 15:31; Akt: 13.12.2011 10:39 Print

Wenn Athen in Russland liegt

Verwirrung beim US-Sender Fox News: Einen Beitrag über Anti-Putin-Demos in Moskau bebilderte der Sender mit Fotos von Krawallen in Athen. Absicht oder Schlamperei? Der Fox-Chef entschuldigte sich.

Quelle: Youtube
Zum Thema
Fehler gesehen?

Italien, Griechenland, Russland. Überall wird protestiert. Da kann man schon einmal durcheinandergeraten. So geschehen beim US-Sender Fox News. Dieser hat jetzt zugegeben, am 7. Dezember einen Beitrag über eine Protestkundgebung gegen den Ablauf der russischen Parlamentswahlen mit Bildern von Krawallen in Griechenland ausgestrahlt zu haben.

Der Sender musste die Verwechslung zugeben. «Es kam zu einem Fehler und das Video wurde von der Webseite genommen», sagte der Chef von Fox News, John Stack, laut der russischen Nachrichtenagentur «Ria Novosti».

Palmen in Moskau

Die ersten 25 Sekunden des Videos zeigen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizei. Molotow-Cocktails fliegen gegen Polizisten, Strassenbarrikaden werden errichtet, Mülleimer brennen und Scheiben gehen zu Bruch. Nach Meinung der russischen Agentur hätte der Fehler schnell auffallen müssen. Wenn man die griechischen Namensschilder noch als russische deuten kann oder die Athener Polizei als Moskauer durchgehen könnte, hätte man spätestens bei den Palmen am Strassenrand merken müssen, dass man sich nicht in Moskau befindet.

Parallel zu den Bildern erzählt die Fox-Sprecherin, dass sich Tausende Demonstranten in Moskau versammelt hätten, um gegen Russlands Premier Wladimir Putin zu protestieren. Kurz danach kommen echte Ausschnitte aus Moskau. Darin erzählt zuerst eine Frau, warum sie zur Protestaktion gegen die Wahlunregelmässigkeiten gekommen ist. Danach kommt noch ein Pro-Putin-Mann zu Wort, der die Proteste verurteilt und die Opposition aufruft gegen das Wahlergebnis vor Gericht zu klagen.

Nicht zum ersten Mal

Obwohl der Fehler schnell festgestellt wurde, sei das Video erst am nächsten Tag von der Fox-Webseite genommen worden, so die russische Nachrichtenagentur weiter.

Wie der russische Nachrichtensender «Russia Today» berichtet, sei es nicht das erste Mal, dass westliche Fernsehsender Ereignisse in Russland verfälscht hätten. So hat der US-Sender CNN vor einem Jahr eine Reportage über Proteste der Bewohner Sibiriens gegen die Reduzierung der Zeitzonen gesendet. Der Beitrag wurde mit Bildern aus Moskau gesendet, auf denen Krawalle zwischen Nationalisten und Fussballfans vom 11. Dezember 2010 zu sehen waren. CNN hatte damals eine Entschuldigung gebracht.

(hag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Annemarie am 12.12.2011 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    Geographie

    ... die Amis waren schon immer gut in Geographie...

    einklappen einklappen
  • Hans am 12.12.2011 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Schwach

    Erst nachdem sich der Fox Sender entschuldigt hat kommt das in den schweizer Medien. Das ist eigentlich ein Skandal für so einen grossen souveränen Medien Sender.

  • B. Defranceschi am 12.12.2011 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Freude und Geografie

    Kann beides sein. Absicht; weil sich die Amis freuen wenn in andere Länder Unruhe herrscht, vor allem im Russland und China. Bin überzeugt, dass die Demonstranten in Russland von der Amis unterstützt werden. Schlamperei; weil sie nicht wissen, wo Athen und wo Moskau ist (liegt).

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frankenberger Müller am 12.12.2011 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    ncnc

    jajaa wie immer pure MEDIEN-Provokation!!!! typisch USA!

  • S.Peterer am 12.12.2011 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Unabhängige FOX News

    Wird gross von Manipulation der Wahlen in Russland berichtet, Land auf Land ab, da Putin in Umfragen immer die Nase klar vorne hatte, die Umfragen haben sich nun bestätigt, daruf streut FOX News falsche Informationen, aus Versehen natürlich;) Als im November vor den Spanischen Wahlen überall verkündet wurde das Mariano Rajoy (konservativ+bürgerlich+ProUSA) einen Erdrutschsieg erringen würde und das auch so eingetreten ist, kein Wort über Wahlfälschung von FOX News.

  • Peter Hasler am 12.12.2011 16:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ups !

    ... mit dem Wissen das die erste Meinung die sich Menschen machen schwer zu ändern ist, und die Entschuldigung auf Seite 7, ohne Schlagzeile, sowieso fast niemand mehr liest, kann man nur zum Schluss kommen das es bewusste Manipulation ist. Kommt es raus sich auf USA Art Entschuldigen "ach Nein wirklich? ist uns so ein dummer Fehler passiert? Sorry, wir schicken den fehlbaren Mitarbeiter Intern rügen".

  • Hans am 12.12.2011 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Schwach

    Erst nachdem sich der Fox Sender entschuldigt hat kommt das in den schweizer Medien. Das ist eigentlich ein Skandal für so einen grossen souveränen Medien Sender.

  • Küng Dan am 12.12.2011 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    TV Sinniert

    Alles Was im Tv Kommt ist Echt .. Selbst in Der Schweiz Denken das 80 % Der Menschen .. Besseres Mittel als Menschen Zu Täuschen Gibt es nicht ..