Länder-Vergleich

28. Juli 2014 10:33; Akt: 28.07.2014 10:33 Print

Wer hat den Längsten?

Wie gut bestückt die Schweizer Männer sind und warum ein grosser Penis gar nicht so toll ist: Ein deutsches Magazin hat wissenschaftliche Studien zum Thema ausgewertet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um es gleich vorwegzunehmen: Im europäischen Vergleich stehen die Schweizer Männer bezüglich Penislänge nicht schlecht da. Die Helvetier erreichen mit einer durchschnittlichen Penislänge von 14,35 Zentimetern im erigierten Zustand Platz 15 auf einer Rangliste von 37 Ländern. Das stellte Focus Online nach einer Auswertung mehrerer wissenschaftlicher Studien zum Thema fest. An letzter Stelle stehen die Griechen mit 12,18 Zentimetern, an erster Stelle die Männer aus Bosnien und Herzegowina mit 15,65 Zentimetern. 20 Länder weisen Werte zwischen 14 und 14,9 Zentimetern aus. Eine ausführlichere Rangliste finden Sie in der Diashow oben.

Dass die Länge nicht der ausschlaggebende Aspekt für guten Sex ist, ist allgemein bekannt. Doch Focus Online nennt noch einen weiteren Trost für die Griechen: Laut Sexualforschern neigt ein langer Penis zu Instabilität. Das führt dazu, dass es schwierig ist, genügend Druck aufzubauen, um die Vagina zu penetrieren. Am stabilsten sind dagegen kürzere, breite Penisse, mit denen man auch am schnellsten eine Erektion bekommt.

(kmo)