Schulpolitik in den USA

14. September 2018 11:26; Akt: 14.09.2018 11:26 Print

Wer sich hier nicht benimmt, wird versohlt

Eine Schule im US-Staat Georgia will die Prügelstrafe wieder einführen. Ein Drittel der Eltern ist damit einverstanden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Schule in Hephzibah im US-Staat Georgia will künftig Schüler, die gegen die Hausordnung verstossen, durch Prügel bestrafen. Die Schulleitung der Georgia School of Innovation and the Classics schickte den Eltern kürzlich eine Mitteilung, in der sie die Erlaubnis für die Prügelstrafe bei den Kindern einforderte: In den rund hundert Rückmeldungen erklärte sich ein Drittel der Eltern damit einverstanden.

Umfrage
Was halten Sie von der Prügelstrafe an Schulen?

Offenbar sollen die Lehrer die Schüler im Alter zwischen 5 und 16 Jahren mit einem Holzpaddel disziplinieren. Dabei stützt sich der Schüler mit den Händen auf die Knie oder auf einen Tisch, während ihm mit einem etwa 15 Zentimeter breiten und 50 Zentimeter langen «Paddle», einer Holzlatte, auf den Po geschlagen wird. Der Bestrafte soll höchstens drei Schläge bekommen, wie «The Guardian» berichtete.

In 19 US-Staaten wird mit Prügel gezüchtigt

«Als die Prügelstrafe an Schulen früher die Norm war, gab es die heutigen Probleme nicht», sagt Schulinspektorin Judy Boulineau dem Sender WRDW. Auch Schulleiterin Julie Hawkins sprach sich für die Züchtigung ihrer Schüler aus. «Paddling ist eine effektive Form der Bestrafung», schrieb sie in einem E-Mail an die britische Zeitung.

Die Kinder, deren Eltern dem «Paddling» nicht zustimmten, sollen stattdessen je nach Schwere des Regelverstosses einige Tage vom Unterricht ausgeschlossen werden.

Georgia ist einer von 18 US-Staaten, in denen körperliche Züchtigung legal ist. Obwohl es nur wenige Schulen gibt, die eine solche Art der Bestrafung praktizieren, werden immer noch rund 100'000 Schüler auf diese Weise diszipliniert.

(kle)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sarah D. am 14.09.2018 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    eher den Eltern "die Ohren lang ziehen"

    Das Benehmen der Kinder ist meist/fast immer das Produkt der Erziehung. Natürlich gibt es auch Kinder die gut erzogen sind und im Gruppenzwang zu vorlauten Rüpeln mutieren. Eltern sollten der Schule / den Lehrern auch nicht so arg reinreden dürfen...

    einklappen einklappen
  • Lehrer am 14.09.2018 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gewisse hätten es nötig

    Gewisse asoziale Schüler aus bestimmten Kulturkreisen hätten es bitter nötig! Aber die Wahrheit darf man ja im Jahre 2018 nicht mehr sagen.

    einklappen einklappen
  • Rob am 14.09.2018 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    1989

    dies sollte man auch in der Schweiz einführen. In der heutigen Zeit würde das der Jugend nicht schaden. Wie die mit den Lehrern umgehn ist einfach Katastrofal.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • wurks am 16.09.2018 05:18 Report Diesen Beitrag melden

    Zurück zum Mittelalter!

    Früher war es durchaus üblich, Angestellte zu züchtigen. Wie wäre es, wenn wir diese Sitte wieder einführen? Ein Klaps hat ja angeblich noch niemandem geschadet...

  • Pete am 15.09.2018 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hail Satan

    Der satanische Tempel hat ein wunderbares Kinderschutzprogramm lanciert das diesem primitiven Gehabe einen Riegel schieben soll. Er hat sich "aus religiösen Gründen" gegen die psychische und körperliche misshandlung von Kindern ausgesprochen. Kinder die sich zum satanischen Tempel bekennen können sich also auf ihre Religionsfreiheit berufen, um dieser unnötigen und unwirksamen Form von Bestrafung zu entgehen.

  • Markus Tschopp am 15.09.2018 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Fehlt uns die Züchtigung??

    Wie bei jeder Art der Kommunikation muss auch bei der Erziehung eine "Sprache" gefunden werden, welche das Gegenüber versteht. Bei einigen also die Körperstrafe. Abgesehen davon scheinen sich in letzter Zeit viele Menschen freiwillig in ein totalitäres Umfeld zu begeben, dem sie sich total unterwerfen. Könnte es sein, dass wir Menschen von früher her noch ein solches Gen haben ...?!

  • Peter Schwarz am 15.09.2018 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Die ewigen Weltverbesserer....

    Vergleicht man Schule, früher und heute sowie die Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft (Hat sich seit 1970 fast verzehnfacht), scheint es der Gesellschaft davor, doch nicht so geschadet zu haben, wie manche "Experten" behaupten.

  • wurks am 15.09.2018 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Ist schliesslich für die Wirtschaft!

    Soo ist es gut! Die Kinder sollen lernen, perfekt zu funktionieren, damit sie später optimal von der Wirtschaft ausgebeutet werden können! Dafür ist die Schule schliesslich da. (Achtung Ironie).