Thailand

30. März 2019 07:41; Akt: 30.03.2019 07:41 Print

Elefantenbabys sitzen tagelang im Schlamm fest

Auf der Suche nach Wasser sind mehrere kleine Elefanten in ein Schlammloch geraten. Nur mit Hilfe der Wildhüter konnten sie sich befreien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wildhüter haben in Thailand sechs Elefantenbabys aus einer tiefen Schlammgrube gerettet, in der die Tiere offenbar schon seit Tagen festsassen. Die Ranger stiessen auf Patrouille in einem Nationalpark östlich von Bangkok auf die verängstigten und hilflosen Elefantenkälber, wie Parkleiter Prawartsart Chantheap am Samstag berichtete.

Als ihnen klar wurde, dass die Tiere nicht allein aus dem tiefen Schlammloch herauskommen konnten, machten sich einige der Ranger auf den Weg, um Ausrüstung zu ihrer Befreiung zu holen, die anderen blieben die Nacht über an der Grube, um auf die Kälber aufzupassen. Am nächsten Morgen begann das mittlerweile mit Hacken und Spaten ausgerüstete Team, eine Rampe für die Tiere zu bauen.

«Los, Kinder, los!»

Nach dreistündiger Arbeit konnten die schlammbedeckten Elefantenbabys die Grube schliesslich über die Rampe aus eigener Kraft verlassen. «Los, los, folgt einander!» feuerten die Ranger in einem von der Parkverwaltung aufgenommenen Video die Tiere an. «Los, Kinder, los!»

Prawatsart zufolge hatten die Elefantenkälber offensichtlich ihre Herde verloren und waren auf der Suche nach Wasser in die Schlammgrube geraten. «Wir glauben, dass sie mindestens zwei Tage in dem Loch festsassen, denn als sie herauskamen, waren sie ganz schwach auf den Beinen», schilderte er.

Elefanten sind das thailändische Nationaltier und leben in einigen Regionen frei. Durch Abholzung von Wäldern und Wilderei sank ihre Zahl seit 1850 von 100'000 auf derzeit nur noch etwa 2700.

(afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pete G am 30.03.2019 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wie weiter?

    Konnte man die Kälber mit der Herde, d.h. ihren Müttern, zusammen führen? Oder werden sie nun in einem erbärmlichen Zoo von Hand aufgezogen und als Touristenattraktion verhöckert? Wie kann es überhaupt passieren, dass eine Elefantenherde 6 Kälber "verliert" und einfach so weiter zieht? Irgendwie ist vieles etwas seltsam und ungeklärt an dieser Story...

    einklappen einklappen
  • roll2go am 30.03.2019 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und...

    ... wo sind die Bilder dazu?

    einklappen einklappen
  • s'Käti am 30.03.2019 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elefantenbabys sitzen tagelang im Schlamm fest

    Gottseidank wurden den Elefanten Babys geholfen und was geschiet jetzt mit den Elefanten Babys werden Sie jetzte in Thailand als Arbeitstiere ausgebildet werden wen Sie alt genug sind Die Elefanten Babys ich hoffe es nicht Gute Erholung den Elefanten Babys

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bagga81 am 31.03.2019 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nice

    Eifach nur schön.

  • Louis am 31.03.2019 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elefanten im Schlamm...

    Auch bei den Tieren gibts einen one night (and day) stand..

  • B. Bardot am 30.03.2019 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie weiter......

    Ist diese Geschichte auch vollständig? Die kleinen wurden befreit. Super, schön und gut. Aber wie weiter? Seit wann lassen Elefanten die kleinen einfach alleine und gleich so viele davon?

  • Aymara Sommer am 30.03.2019 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie und nimmer.....

    Und wo sind ihre Mütter?? traue dieser Geschichte nicht. Nie und nimmer würde eine Elefantenkuh sein Junges einfach so im Schlamm seinem Schicksal überlassen. Und das gerade mehrfach!!! Da ist mit Sicherheit was faul an der ganzen Geschichte. Und ich vermute schlimmes :(

    • vorbi am 30.03.2019 19:21 Report Diesen Beitrag melden

      Ja sicher, sie haben recht...

      Die Eltern dieser Jungtiere sind sicher ihre Stosszähne los und ... Traurig aber vermutlich wahr.

    • Marcel Edouard am 31.03.2019 03:32 Report Diesen Beitrag melden

      vorbi

      Beim asiatischen Elefant bekommen nur die Männchen Stosszähne. Die Mütter der Kleinen sind also für Elfenbeinjäger wertlos.

    einklappen einklappen
  • Neumann am 30.03.2019 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaube es nicht recht

    Ich glaub die Geschichte nicht recht. Könnte nur stimmen wenn die Tier-Kinder allein unterwegs gewesen wären, was in freier intakter Wildbahn niemals der Fall ist. Also hat man sie wohl zusammengetrieben, vielleicht sogar aus verschiedenen Herden. Dann sollte man aber die Ranger in die Schlammgrube stecken. Elefanten wie andere Jungtiere lernen nämlich ihr Sozialverhalten und Lebensskills von älteren Artgenossen.