Figuren verwechselt

08. Januar 2017 15:44; Akt: 08.01.2017 15:44 Print

Zu Elfenkönig Elrond statt zu St. Antonius gebetet

Eine Brasilianerin betet jeden Tag inbrünstig zu einer kleinen Sankt-Antonius-Figur. Ihr fällt nicht auf, dass diese nicht den Schutzheiligen darstellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine süsse, kleine Geschichte erreicht uns aus Brasilien: Sie habe die für sie «lustigste Entdeckung 2016» gemacht, schreibt Gabriela Brandão aus Florianópolis auf Facebook. «Die Urgrossmutter meiner Tochter betet jeden Tag mit grosser Hingabe zu einer kleinen Figur des heiligen Antonius. Aber als ich sie mir einmal genauer anschaute, überkamen mich Zweifel.»

Brandão habe also im Internet nach der kleinen Figur gesucht – und wurde fündig: Das kleine Plastikmännchen war nicht Sankt Antonius – sondern Elrond, der Elfenkönig aus dem Blockbusterfilm «Herr der Ringe», den der geneigte Käufer auf Ebay erwerben kann. Dass die alte Dame die beiden Figuren verwechselte, kann man ihr wenig verdenken, wie die Diaschau zeigt.

Als sich Brandão erkundigte, wie Elrond in den Besitz der Gläubigen gekommen war, sagte diese, ein alter Freund habe ihr das Figürchen geschenkt. Brandão geht davon aus, dass der Mann möglicherweise ebenfalls nicht mehr so gut sah. «Er hatte Elrond wohl bei seinen Enkelkindern gefunden und ihn für Antonius gehalten», sagte sie auf Univisión.

Sankt Antonius hilft beim Finden

Die herzige Geschichte machte schnell die Runde: Brandãos Facebook-Post wurde seit dem 30. Dezember fast 4000-mal geteilt.

Der Heilige Antonius, auch Antonius von Padua oder Antonius von Lissabon, ist unter anderem der Schutzheilige der Frauen, Kinder und der Liebenden. Menschen rufen ihn bei Krankheiten und allerlei misslichen Lebenslagen an – auch für Hilfe beim Wiederauffinden verlorener Gegenstände.


(gux)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fan am 08.01.2017 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Elbenkönig

    Seit wann gibt es Elfen in Mittelerde? :D

    einklappen einklappen
  • huwi am 08.01.2017 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    wo ist das Problem?

    Die meisten Leute sind ja religionsverblendet, auch in der heutigen Zeit noch. Seit tausenden Jahren werden irgend welche Figuren angebetet, die scheinbar ein Vorbild ihrer Religion darstellen sollen. Diese Figuren aus Holz, Porzellan, Stein oder was auch immer entstanden immer in den fantasievollen Köpfen der Puppenmacher. Wieso soll das hier also falsch sein? Ist doch Hans was Heiri. Wenn es der Frau hilft...

  • lexy am 08.01.2017 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Väterlicherseits

    Es wird die Großmutter ihres Mannes sein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frodo am 09.01.2017 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    legitim

    Elrond hat ja auch mehr power als als der Anton.

  • Boy am 09.01.2017 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Psalm 115

    Psalm 115:4-7 4 Ihre Götzen sind Silber und Gold,Das Werk der Hände des Erdenmenschen. 5 Einen Mund haben sie, aber sie können nicht reden;Augen haben sie, aber sie können nicht sehen; 6 Ohren haben sie, aber sie können nicht hören.Eine Nase haben sie, aber sie können nicht riechen. 7 Hände gehören ihnen, aber sie können nicht tasten.Füße gehören ihnen, aber sie können nicht gehen;Sie äußern keinen Laut mit ihrer Kehle

    • huwi am 09.01.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Boy

      Statt den Psalm könntest du auch Grimms Märchen lesen. Wäre wohl mehr Wahrheit drin. Wie kann man in der heutigen Zeit noch so mittelalterlich religions-verblendet sein?

    einklappen einklappen
  • Seid nicht so Engstirnig am 09.01.2017 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Antonius

    Eine gewisse Ähnlichkeit hat die Figur ja schon :-) und solang es für die Uromi stimmt, und Sie auch zu Antonius Betet, soll sie doch! Es kommt trotzdem an. Und...Frau könnte ihr auch eine "echte" Antonius Figur schenken

  • Phil am 09.01.2017 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Hat in etwa den selben Nutzen......

    wenn man daran glaubt, ob nun Antonius oder Elrond ist dabei absolut einerlei.

  • Ragnarök am 08.01.2017 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Elron gibt es wenigstens in echt

    Na dann hat die gute Dame, im Gegensatz zu den unzähligen Religiösen Fantasiefiguren, wenigstens jemanden angebetet der auch wirklich existiert da Elron ja von Hugo Weaving verkörpert wird und desshalb auch nicht ins Reich der Fantasie gehört.