USA

05. Juli 2014 12:55; Akt: 05.07.2014 15:55 Print

Zug entgleist – Flugzeuge landen in Fluss

Ein entgleister Güterzug sorgt im US-Bundesstaat Montana derzeit für eine surreale Szenerie. Drei Flugzeug-Rümpfe schlitterten von den Wagons direkt in einen Fluss.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Zug war auf dem Weg von der Industriestadt Wichita im Bundestaat Kansas und hatte neben mehreren Wagons Brennsprit und Sojabohnen auch sechs Boeing 737 Flugzeug-Rumpfteile geladen. Die Fertigungsteile waren für das Boeing Endmontagewerk in Washington vorgesehen. Dort kamen die Rümpfe jedoch nicht an: Der Güterzug entgleiste kurz vor der Kleinstadt Superior. Insgesamt 19 Güterwagons seien aus den Schienen gesprungen, berichtet der Sender KWCH am Samstag. In der Folge fielen drei der 737-Rumpfe von ihren Wagons und schlitterten eine Waldböschung hinunter, wo sie schliesslich im Fluss Clark Fork landeten. Laut einer Sprecherin der Transportfirma kamen bei dem Vorfall keine Menschen zu Schaden. Weder Brennsprit noch Soja-Produkte gelangten in den Fluss.

In einer Pressemitteilung schreibt Boeing: «Wir haben Experten an den Unfallort geschickt und werden den Vorfall genau untersuchen.» Einsatzkräfte und Naturschutzbeauftragte versuchen nun die Konstruktionen zu bergen. Während der Aufräumarbeiten musste der Fluss für die Bevölkerung teilweise gesperrt werden. Gemäss dem News-Netzwerk «Kpax» wurden die Bergungsarbeiten so koordiniert, dass Touristen und Anwohner am Wochenende den Fluss befahren konnten. Den Raftern bietet sich ein surrealer Anblick, wenn sie mit den Schlauchbooten an den halbfertigen Flugzeugen vorbeiziehen.


(cho)