Wettbewerb

5.1.2016 Print

Wettbewerb

Als VIP an die Eröffnung des Fussball-Museums

Fussballfans aufgepasst! Wir schicken zehn Leser als VIP an die grosse Eröffnungsfeier des FIFA World Football Museums in Zürich. Was du dafür tun musst, erfährst du hier.

In wenigen Wochen feiert die FIFA die Eröffnung ihres Weltfussballmuseum beim Bahnhof Enge in Zürich. Auf drei Ebenen und insgesamt 3000 Quadratmeter Fläche werden sämtliche Facetten der Fussballwelt präsentiert. Neben der Entwicklung des internationalen Fussballs und der Einzigartigkeit der Fussball-Weltmeisterschaft zeigt eine interaktive, multimediale Erlebniswelt, wie der Fussball jeden Tag weltweit Emotionen weckt, Menschen begeistert, inspiriert und beeinflusst. Daneben verfügt das Museum über eine Sportsbar, ein Bistro, eine Cafeteria, einen Museumsshop und eine Bibliothek. Sie alle sind öffentlich zugänglich. Ergänzt wird das Angebot durch einen Seminar- und Eventbereich.

Am 11. Januar findet im Kongresshaus Zürich die Verleihung des Ballon d'Or statt, eine der wichtigsten Veranstaltungen des Weltfussballs. Im Vorfeld zu der Verleihung werden in einer kostenfreien Sonderausstellung des Museums Originaltrophäen aus der Nähe zu bestaunen sein.

Wettbewerb:
Und hier kommen Sie ins Spiel. Besuchen Sie vom 5. - 11. Januar die Sonderausstellung «FIFA Ballon d'Or - Die Geschichte» und schiessen Sie ein tolles Selfie von sich in der Ausstellung. Dieses können Sie dann auf dieser Seite anhand des untenstehenden Formulars einreichen. Die zehn besten Selfies gewinnen je zwei VIP-Tickets für die grosse Eröffnungsfeier des FIFA Weltfussballmuseums. Lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen!



Werfen Sie einen Blick auf das FIFA Weltfussballmuseum im 360-Grad-Clip oder in unserer Bildstrecke:

Zum 360-Grad-Clip

FIFA World Football Museum

Teilnahmeschluss: 11. Januar 2016

Teilnahmebedingungen: Der Preis kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Betriebssystem-Anbieter ist weder Gesprächspartner noch Sponsor und trägt keine Verantwortung für die Wettbewerbsgewinne.