Wettbewerb

02. August 2018 00:00; Akt: 09.08.2018 08:19 Print

Erlebe Die Toten Hosen live in Luzern

Die Toten Hosen treten dieses Jahr nur einmal in der Schweiz auf. Nutze jetzt deine Chance und nimm am Wettbewerb teil! Mit etwas Glück gewinnst du Tickets für das rockigste Sommerspektakel auf der Allmend Luzern!

storybild
Fehler gesehen?

Am 25. August werden Die Toten Hosen auf der Allmend in Luzern ihr einziges Schweizer Konzert im Jahr 2018 geben. In Luzern haben schon Rammstein und Iron Maiden 2016 an zwei Tagen rund 70 000 Fans begeistert und für eine elektrisierende Stimmung gesorgt. Die fünf Düsseldorfer können es kaum erwarten, dieses Erbe weiterzutragen, und versprechen auf der Allmend eine Massenekstase und ein unvergessliches Openair im Rahmen ihrer «Laune der Natour»!

Natürlich werden, wie man es von den Toten-Hosen-Shows gewohnt ist, richtig coole Bands das Spektakel eröffnen: Mit dabei sind diesmal die Donots, Feine Sahne Fischfilet und The Living End.

Für dieses einzigartige Spektakel verlosen wir 5 x 2 Tickets. Mach jetzt mit – wir drücken dir die Daumen:

Im Mai erschien «Laune der Natur», mit dem Die Toten Hosen nicht nur einen Jubiläumserfolg feiern konnten, sondern auch ihr zehntes Nummer-Eins-Album. Sie belegten zeitgleich in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Spitzenplätze der Longplaycharts. Im Sommer räumte die Band schon an den grössten Festivals im deutschsprachigen Raum gewaltig ab, die Hallenshows im Winter waren restlos ausverkauft, und jetzt freuen sich die fünf Düsseldorfer auf ihre Fans auf der Allmend in Luzern.

Es wird laut, es wird schrill, und Freunde spektakulärer Bühnenshows werden voll auf ihre Kosten kommen.

Weitere Informationen auf: goodnews.ch

Teilnahmeschluss: 15. August 2018

Teilnahmebedingungen: Der Preis kann weder umgetauscht noch bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Betriebssystem-Anbieter ist weder Gesprächspartner noch Sponsor und trägt keine Verantwortung für die Wettbewerbsgewinne.