PUBLIREPORTAGE

01.12.2011 Print


Titel als GrafikSpielend etwas Gutes tun

Mit jedem Einkauf etwas Gutes tun. Dies ganz ohne Kosten, denn Sie lassen andere für sich spenden! Game-Shopping für einen guten Zweck.





Jahrein, jahraus zerbrechen sich Firmen den Kopf, womit die treuen Kunden an Weihnachten bedacht werden sollen. Das Repertoire ist meist begrenzt: Eine Flasche Wein, einen Panettone oder das Give-Away mit eingraviertem Firmenlogo. World of Games geht da andere Wege und ist sich dabei ihrer sozialen Verantwortung bewusst, sich gerade zur Weihnachtszeit durch soziales Engagement in Erinnerung zu rufen.

5% Ihrer Einkäufe werden gespendet
Mit jedem Kauf, den Sie über World of Games starten, gehen 5% des von Ihnen getätigten Umsatzes direkt an ein gemeinnütziges Projekt. Im Warenkorb haben Sie die Möglichkeit, „Ihre“ 5% direkt der Organisation zuzuweisen, die Sie gerne unterstützen möchten. Die Spende zahlen also nicht Sie, sondern World of Games und Ihr Einkauf wird somit keinen Rappen teurer.

Folgende Organisationen stehen zur Auswahl:

WWF Schweiz Die Umweltschutzorganisation will die weltweite Zerstörung der Umwelt stoppen und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie miteinander leben.
Lotti Latrous Die Waadtländerin Lotti Latrous leitet in der Elfenbeinküste ein Waisenhaus, HIV-Spital und Ärztezentrum. Seit Jahren engagiert sie sich für die bedürftige Bevölkerung.
Kantha Bopha Kinderspital Die Stiftung des Schweizer Kinderarztes und Musikers Beat Richner zeichnet sich verantwortlich für den Aufbau und den Unterhalt mehrerer Kinderspitäler in Kambodscha.