Publireportage

20.07.2014 Print

Publireportage

Vorbild Iouri Podladtchikov

Auch die zweite Iouri and the Kids Skate Tour ist Geschichte. Sieben Orte, sieben Stopps, rund 1000 begeisterte Kids: Die Schweizer Tour des Snowboard-Olympiasiegers und Skaters Iouri Podladtchikov war ein voller Erfolg. In allen Landesteilen hat iPod nicht nur neue Fans gewonnen, sondern ist vielen Kids ein echtes Vorbild, eines zum Anfassen, geworden.

Iouri Podladtchikov ist ein Star. Aber keiner, dem alles zu Kopf gestiegen wäre. Iouri weiss, wie man sich Siege erarbeitet. Er selber debütierte als 14-Jähriger bei den Russischen Meisterschaften. iPod, heute 25, weiss noch genau, wie es früher war und wie er dorthin gekommen ist, wo er heute steht: Für ihn begann alles mit dem Skateboard. Dort feilte er an seinen Skills – and the rest ist YOLO History: Weltmeister 2013, Olympiasieger 2014.

Skaten und noch viel mehr
Doch iPod wäre nicht iPod, wenn er sich jetzt auf seinen Lorbeeren ausruhen würde. Mit der gleichen Crew wie schon 2012 nahm er rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien zukünftige Skate- und Snowboard-Stars unter seine Fittiche. Mit dem eigenen Tourbus und seinem Coach Marco Bruni zog Iouri eine Woche lang durch sieben Schweizer Skateparks und holte die Kids dort ab, wo es am meisten Sinn macht: beim Skaten.

«Die Tour war der absolute Hammer», freute sich Iouri. Auch Tour-Papa Marco Bruni schwärmte: «An allen Stopps so viele begeisterte Kids und Iouri-Fans!». Die Begeisterung des Superstars und seines Trainers übertrug sich auf die Kids, die im Gegenzug jede Menge gute Vibes zurückschickten. Eine riesen Party für alle.

«Wenn du was willst, dann hol es dir!»
Gemeinsam mit Monir Salihi und Timmey nahm Iouri die Parks auseinander, unterstütz von den den jeweiligen Locals. Obendrauf gab es noch eine ganze Menge Goodies, die die Herzen der jungen Skater höher schlagen liessen: Glacè, T-Shirts und Autogramme. Das Wichtigste waren jedoch für alle die Tipps vom Profi, der seinen Schützlingen sein eigenes Credo mit auf den Weg gab: «Wenn du was willst, dann hol es dir!».

Am Schlussstopp in Zürich wurden Iouri und seine Crew regelrecht überrollt: Mehr als 200 Kids standen in der Brunau bereit. 20 Minuten lang wand sich eine Skaterschlange mit Iouri als Kopf durch den Park, danach gab es einen spontanen Ollie-Wettkampf.

Action- und emotionsgeladener Videoclip 2014
Wer dabei war, wird das Training mit Iouri so schnell nicht vergessen. Für alle, die in Erinnerungen schwelgen oder Kollegen neidisch machen wollen, sind die Highlights der Tour 2014 in einem Clip zusammengefasst. So bekommt man eine Ahnung davon, wie viele Emotionen, wie viel Action und welches Commitment dabei waren. Wer nicht dabei war, bekommt eine Ahnung davon, was er verpasst hat. Zum Trost: Es wird sicher ein nächstes Abenteuer geben unter dem Titel »Iouri and the Kids».

Mehr Informationen und Bilder gibts auf Facebook unter: www.facebook.com/IouriAndTheKids