Jackson-Tochter trauert

07. Juli 2009 15:31; Akt: 08.07.2009 07:42 Print

Ticker: «Ich liebe dich! So sehr!»

Der bewegenste Moment kam am Ende: Michael Jacksons kleine Tochter Paris meldet sich noch einmal zu Wort. Als sie das Mikrofon ergreift, schluchzt es aus ihr heraus: «Seit meiner Geburt war Daddy der beste Vater, den man sich überhaupt vorstellen kann.»

Bildstrecke im Grossformat »
Dieses Bild ging um die Welt: Paris-Michael Katherine Jackson weint um ihren Vater ... Der Gedenkgottesdienst war der erste offizielle öffentliche Auftritt von Michael Jacksons Kindern Prince Michael II. - genannt «Blanket» - (7), Paris (11) ... ... und Michael Joseph (12). Die Jackson-Familie vor Michaels Sarg. Seine Tochter Paris kann die Tränen nicht zurückhalten und ruft herzerweichend schluchzend in die Halle: «Daddy, ich liebe dich!»,... ... bevor sie ihre Tante Janet vom Mikrofon wegnimmt ... ... und umarmt. Nicht nur Paris zeigte sich bei der Trauerfeier ohne Verkleidungen, ... ... auch ihre beiden Brüder waren vor Ort. Rechts Prince Michael Senior, vorne Prince Michael Junior, der ... ... bei der Feier verständlicherweise noch sehr mitgenommen wirkte. Michaels Bruder Marlon wird von Paris gedrückt. Familie Jackson geht zuletzt auf die Bühne und bedankt sich bei den Trauerfeiergästen. Bruder Jermaine Jackson. Martin Luther King Jr. III und seine Schwester Bernice loben Jacko. R'n B-Star Usher greift nach Jackos aufgebahrtem Sarg. Schauspielerin Brooke Shields, den Tränen nahe, bei ihrer Abschiedsrede. Jackson und sie kannten sich seit Kindertagen. Reverend Al Sharpton. Ergreifend: Sängerin Jennifer Hudson singt mit dem Chor «We're Going To See The King». Auch der ehemalige NBA-Star Magic Johnson erweist Jacko die letzte Ehre. Stevie Wonder. Gospel des «Andrae Crouch»-Chors bewegt den Raum im Staples. Produzent (Motown) Berry Gordon. Jesse Jackson, Teil der Trauergemeinde. Lionel Richie und ... ... Sängerin Queen Latifah. Mutter Katherine und Jackos Tochter Paris hören den Reden zu. Mariah Carey: ein letztes Lied für Michael Jackson. Mariah Carey mit Trey Lorenz singen «I'll Be There». Der Sarg, aufgebahrt im Staples Center. Die Brüder von Michael Jackson in dunklen Sonnenbrillen. Die Eltern Joe Jackson (Mitte hinten)und Katherine (links unten) Musiker Smokey Robinson spricht. Smokey Robinson. Das Cover des Programms der Trauerfeier. Fans vor dem Staples Center. Der Sarg von Jacko wird vorgefahren. Michael Jacksons Sarg, eingebettet in Hunderte von roten Rosen. Das Staples Center in Los Angeles.

Zum Thema
Fehler gesehen?

21.45 Uhr: Reverend King spricht das Abschiedsgebet unter der Michael Jackson-Leinwand mit der Aufschrift: «I'm Alive and I'm here forever».

21.42 Uhr: Michael Jacksons vergoldeter Sarg wird wieder aus aus dem Staples Center gefahren. Die Abdankungsfeier ist beendet. Eine Ära ist beendet.

21.41 Uhr: Michael Jacksons Tochter Paris bricht unter Tränen zusammen: «Ich liebe dich!» ruft sie in die Halle, bevor Janet Jackson das Mädchen in die Arme nimmt.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

Paris Jackson ergreift das Mikrofon. Quelle: YouTube

21.37 Uhr: Jermaine Jackson startet die Reihe der Abdankungsreden der Jackson-Familie. Marlon Jackson kann seine Rede kaum beginnen, zu gross scheint der Schmerz zu sein, den der Tod seines Bruders ausgelöst hat: «Ich hoffe, sie lassen dich jetzt in Ruhe.» Dramatische Szenen spielen sich in diesen Momenten auf der Bühne ab.

21.25 Uhr: Zahlreiche prominente Musiker sowie Freunde des Verstorbenen singen zusammen mit Michael Jacksons Kindern, Brüdern und Schwestern den Benefiz-Song «We Are The World». Und gleich danach folgt «Heal The World». Wohl einer der bewegendendsten Momente der Abdankungsfeier.

21.14 Uhr: Der langjährige Vertraute der Jackson-Familie, Soul-Sänger und Motown-Vize Smokey Robinson erzählt von seiner ersten Begegnung mit dem damals 10-jährigen Michael Jackson: «Ich konnte nicht glauben, dass jemand erst zehn Jahre alt sein konnte und mit so viel Gefühl und Musikalität einen solchen Song singen konnte.» Und er fügt hinzu: «Michael wird immer, immer, immer und für immer weiterleben.»


21.09 Uhr: Nach einer bewegenden Rede einer Kongressabgeordneten startet R&B-Star Usher seinen Auftritt. Der Sänger geht während seines Auftritts von der Bühne runter zum Sarg von Jackson. Usher gilt als einer grössten Fans von Michael Jackson. Nach seiner bewegenden Performance nehmen ihn die Jackson-Brüder in die Arme.

20.48 Uhr: Michael Jacksons Bruder, Jermaine Jackson singt «Smile», einen Song aus dem Charlie Chaplin-Klassiker «Moder Times» (1936). Laut Brooke Shields Michael Jacksons Lieblings-Stück.

20.39 Uhr: Filmschauspielerin Brooke Shields kann während ihrer Rede kaum die Tränen zurückhalten. Sie erzählt warum sie und Jackson sich so gut verstanden. Sie beide waren von Kindesbeinen an im Showbiz tätig gewesen. «Michael hatte das bezauberndste Lachen, das ich je kennen gelernt habe.» Sie seien von der «Aussenwelt» immer als «schräges Paar» bezeichnet worden. Das hätte aber ihrer tiefen Freundschaft keinen Abbruch getan.

20.25 Uhr: Der afro-amerikanische Bürgerrechtler und Prediger Al Sharpton will sich nicht von Michael Jackson verabschieden, statt dessen bedankt sich bei dem Sänger. Ohne ihn, so Sharpton in seiner lautstarken Rede, hätte es keine Talkmasterin Oprah Winfrey und keinen schwarzen US-Präsidenten gegeben. Jackson habe den Weg dafür bereitet.

20.21 Uhr: Eine hochschwangere Jennifer Hudson singt eine berührende Version von Jacksons Hit «Will
You Be There».

20.16 Uhr: Basektballstar Kobe Bryant lobt in seiner kurzen Rede Jackson soziales Engagement, dass er sich dafür einen Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde verdient hat.

20.07 Uhr: Jacksons Freund, der blinde Stevie Wonder betritt die Bühne und sagt sichtlich gerührt: «Ich wünschte, dieser Moment wäre niemals gekomnen. Aber: Gott ist gut.» Und bevor er seinen Solo-Piano-Auftritt beginnt: «Michael, wir werden dich immer lieben.»

19.58 Uhr: Motown-Chef Berry Gordy nennt Jackson in seiner Rede Jackson «den grössten Entertainer aller Zeiten.» Dafür erntet der Plattenlabel-Chef tosenden Applaus. Und er sagt ausserdem, dass der Sänger immer danach strebte, dazuzulernen und der Beste zu werden. «Er wollte immer King of Pop werden», so Berry.

19.50 Uhr: Lionel Richies Auftritt folgt. Der Sänger wirkt den ganzen Auftritt über den Tränen nahe.

19.45 Uhr: HipHop-Star Queen Latifah gedenkt Michael Jackson: «Michael war ein Geschenk für uns.»

19.40 Uhr: Souldiva Mariah Carey eröffnet mit der Soul-Ballade «I'll Be There» den ersten Showblock. Ein sehr emotionaler Auftritt, bei dem Carey ihren Duett-Partner fast in Grund und Boden singt.

19.37 Uhr: Pastor Lucius Smith, ein naher Freund der Jackson-Familie, blickt zurück auf das Leben von Michael Jackson.

19.32 Uhr: Die eigentliche Feierlichkeit beginnt mit einem Auftritt eines Gospelchors. Unter dessen Klängen wird Jacksons goldener Sarg vor der Bühne aufgebahrt.

19.11 Uhr: Die Abdankungsfeier beginnt. Es wird ein Brief von Diana Ross vorgelesen. Danach wartet das Publikum auf den Beginn der Abdankungs-Show.


Um 19.00 Uhr (Schweizer Zeit) sollte sich der Vorhang für die definitiv letzte Show des verstorbenen King of Pop heben. Doch bei so einer Grossveranstaltung wie dieser kann es zu Verspätungen kommen. Laut neuesten Medienberichten, verzögert sich der Beginn der Feier um ca. 30 Minuten.

Zu den prominentesten Gästen, die Michael Jackson im Staples Center von Los Angeles die letzte Ehre erweisen, gehören nach Angaben der Familie Stevie Wonder, Mariah Carey, Usher, Lionel Richie, Queen Latifah, Kobe Bryant, Jennifer Hudson und John Mayer. Jacksons Exfrau Debbie Rowe, die Mutter seiner beiden ältesten Kinder, wird entgegen ursprünglicher Angaben nicht an der Trauerfeier teilnehmen. «Der Medienansturm hat deutlich gemacht, dass ihre Anwesenheit eine unnötige Ablenkung wäre», erklärte Rowes Anwältin am Montag.

Auch Hollywood-Diva Elizabeth Taylor, eine langjährige enge Freundin des Verstorbenen, teilte mit, sie trauere lieber im Privaten. «Ich glaube einfach nicht, dass Michael wollte, dass ich meinen Schmerz mit Millionen anderen teile», schrieb sie auf Twitter. Ihre Gefühle seien keine öffentliche Angelegenheit. Die Trauerfeier im Staples Center bezeichnete sie als grosses Tamtam.


Vorbereitungen auf dem Friedhof Forest Lawn

Unterdessen liefen auch Vorbereitungen für die Beisetzung Michael Jacksons. Er soll dem Vernehmen nach im Rahmen einer privaten Feier um 17.00 Uhr (MESZ) auf dem Friedhof Forest Lawn im Stadtteil Hollywood Hills bestattet werden. La Toya Jackson, die Schwester des Verstorbenen, wurde am Montagabend dort gesichtet.

Aufnahmen, die ebenfalls am Montagabend von einem Hubschrauber des Fernsehsenders KCAL-TV aus gemacht wurden, zeigten, wie ein Sarg zunächst mit einem Leichenwagen in die 1200 Menschen fassende Hall of Liberty des Friedhofs gebracht und später, inzwischen mit einem blauen Tuch verhüllt, in ein anderes Gebäude transportiert wurde.

Zur offiziellen Trauerfeier erwartet Los Angeles einen Massenansturm. Mehr als 1,6 Millionen Menschen hatten sich um die 17 500 Eintrittskarten beworben, die ihnen Zutritt zum Staples Center verschaffen. Per Losentscheid wurden 8750 Fans ausgewählt, die je zwei Tickets erhielten. Im Internet wurden die ursprünglich kostenlosen Eintrittskarten zu Preisen von mehreren tausend Dollar gehandelt.


Fernsehübertragung in alle Welt

Die Polizei forderte alle Fans ohne Ticket auf, gar nicht erst zu versuchen, zum Stadion zu gelangen. Der Ort der Trauerfeier werde grossräumig abgeriegelt.

Dennoch reisten viele Fans bereits am Montag an - auch von weit her: British Airways berichtete von einem Run auf Flugtickets in die USA. Auch Virgin teilte mit, alle Transatlantikflüge nach San Francisco, Las Vegas und Los Angeles seien voller Fans und VIPs.

Viele Fernsehsender, darunter auch deutsche, wollten das Ereignis weltweit übertragen. In mindestens 50 Kinos in den USA sind ebenfalls Live-Übertragungen des Grossereignisses geplant.

Wenige Stunden vor dem eigentlichen Beginn der Trauerfeier eröffnete ein Spektakel der besonderen Art den turbulenten Tag in der kalifornischen Metropole: Elf Elefanten und sieben Pferde eines Zirkus zogen durch die Innenstadt zum Staples Center. Ein Sprecher des Zirkus, der ab Mittwoch in der Arena gastiert, sagte, bei der Parade handle es sich um eine langjährige Tradition.


Kampf um Jacksons Vermögen

Im Kampf um den Nachlass Jacksons erlitt seine Mutter Katherine unterdessen eine Niederlage vor Gericht. Ein Richter ernannte Jacksons langjährigen Anwalt John Branca und den Musikmanager John McClain zu Nachlassverwaltern. Der 50-jährige Verstorbene hatte diesen Wunsch bereits vor sieben Jahren in seinem Testament ausgedrückt. Die nächste Anhörung in dem Fall ist für den 3. August angesetzt.

Jacksons Vermögen wird in Gerichtsakten auf über eine halbe Milliarde Dollar geschätzt. Darunter sind die Neverland Ranch, Autos und Antiquitäten sowie eine Beteiligung an Musikrechten von Sony/ATV Music Publishing. Dem stehen Schulden von schätzungsweise 400 Millionen Dollar gegenüber.

(tom/sda/ap)