Sylvie van der Vaart

22. März 2011 19:25; Akt: 23.03.2011 13:28 Print

«'Let's Dance' hat mein Leben verändert»

Zurück auf dem Parkett: Sylvie van der Vaart geniesst ihre Rückkehr zu «Let's Dance», weil ihr die Show über die Zeit nach ihrer Krebserkrankung hinweggeholfen hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Ende März 2010 zeigt sich Sylvie van der Vaart in Madrid erstmals mit Kurzhaarfrisur.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der TV-Star hatte es als Teilnehmerin der beliebten Show letztes Jahr immerhin auf Platz zwei gebracht. Jetzt freut sie sich auf die neue Aufgabe als Moderatorin, denn das Tanzen bei 'Let's Dance' hatte ihr über die schwere Zeit nach ihrer Krebserkrankung hinweg geholfen.

«Ich habe mich riesig gefreut über das Angebot, die Show zu moderieren», strahlte die Blondine im Interview mit der «Berliner Morgenpost». «'Let's Dance' hat mein Leben verändert. Nach meiner Krankheit konnte ich in der Show mein Selbstbewusstsein wieder aufbauen durch die Beschäftigung mit dem eigenen Körper und Tanzen. Es war etwas komplett Neues für mich und sehr spannend. Ich habe das Tanzen wirklich vermisst.»

Für die Niederländerin wird es in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung, so moderiert sie zum ersten Mal auf deutsch: «Natürlich bin ich aufgeregt. Ich habe meine Karriere in Holland zwar als Moderatorin begonnen. Aber diesmal werde ich nicht in meiner eigenen Sprache moderieren, das ist schon noch mal etwas anderes. Aber ich habe mit Daniel Hartwig einen tollen Kollegen an meiner Seite, mit dem ich bestimmt viel Spass haben werde.»

Und vielleicht will die Schöne sogar mit dem Co-Moderator das Tanzbein schwingen: «Bis jetzt haben wir da noch nichts geplant. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass meine Füsse anfangen werden zu kribbeln und ich Daniel vielleicht vorschlage, zusammen etwas zu versuchen», lachte Sylvie van der Vaart.

(Cover Media/sim)