Fans entsetzt über Nicki Minaj

06. September 2019 14:50; Akt: 06.09.2019 16:32 Print

«Als hätte sie mir das Herz aus der Brust gerissen»

Nach der plötzlichen Ankündigung, sich aus dem Rap-Business zurückzuziehen, beschwichtigt Nicki Minaj die aufgebrachten Fans – und verspricht eine Erklärung.

Den Anhängerinnen und Anhängern der Erfolgs-Rapperin schmerzt das Herz. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Freitag gab Nicki Minaj (36) auf Twitter unangekündigt ihren Rücktritt bekannt und dass sie eine Familie – wohl zusammen mit ihrem Freund Kenneth Petty (41) – gründen will:

Umfrage
Deine Reaktion auf die Nicki-Minaj-Rücktrittsankündigung?

Der Tweet wurde seit dem späten Donnerstagabend rund 450'000-mal gelikt und weit über 100'000-mal retweetet. Und in den Antworten darauf drückten zahlreiche Fans ihre Bestürzung über die News aus (siehe Video oben).

«Ich entschuldige mich dafür»

Daraufhin meldete sich Nicki am Freitagmorgen nochmals auf Twitter und versuchte, ihre aufgebrachten Follower zu beruhigen: «Ich bin immer noch hier. Ich liebe euch immer noch wie verrückt und ihr wisst das.»

Dann entschuldigte sie sich für den Tweet, der aus heiterem Himmel kam: «Im Nachhinein denke ich, dass ich das in meiner ‹Queen Radio›-Show (auf Apple Music, Anmerkung der Redaktion) hätte thematisieren sollen, und das werde ich auch. Keine Gäste, nur wir, wie wir über alles sprechen.»

Der Tweet sei «abrupt» und «rücksichtslos» gewesen. «Ich entschuldige mich dafür.»

«Ich kann nicht glauben, dass das passiert»

Für viele Fans, die glaubten, der erste Tweet sei ein Scherz oder nicht ganz ernst gemeint gewesen, bestätigte sich damit aber die schlimme Befürchtung: Nicki will also wirklich aufhören. Entsprechend verzweifelt fallen die Antworten auf den neuen Post aus.

«Nein! Du hast zu hart gearbeitet für all das und ich lasse dich das nicht einfach wegwerfen!»

«Es war also kein Witz.»

«Es fühlt sich an, als hätte sie mir das Herz aus der Brust gerissen.»

«Ich kann nicht glauben, dass das passiert.»

«Du machst uns also nichts vor.»

Nicki Minaj zieht sich aus dem Rappbusiness zurück

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beat Hofer am 06.09.2019 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts zu entschuldigen Frau Minaj.

    Der tweet hat mich sehr gefreut, das tut er noch. Reden hilft deinen Fans sicher, finde das eine gute Sache. Die hauptsache für mich ist das du dich wirklich aus dem Geschäft verabschiedest.

  • RDC am 06.09.2019 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    Man soll aufhören...

    ... Wenn man ganz oben ist.

  • Timm am 06.09.2019 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    ganz einfach

    Moderner Rap ist meist zu 95% Marketing und die Protagonisten tun oft nur das, was ihnen von Managern bzw. Marketing-Beratern vorgesagt wird. So auch in diesem Fall, 95% Marketing-Gedöns und Blabla (Aufmerksamkeit erregen), Musik macht 5% aus (maximal).

Die neusten Leser-Kommentare

  • RDC am 06.09.2019 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    Man soll aufhören...

    ... Wenn man ganz oben ist.

  • Timm am 06.09.2019 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    ganz einfach

    Moderner Rap ist meist zu 95% Marketing und die Protagonisten tun oft nur das, was ihnen von Managern bzw. Marketing-Beratern vorgesagt wird. So auch in diesem Fall, 95% Marketing-Gedöns und Blabla (Aufmerksamkeit erregen), Musik macht 5% aus (maximal).

  • Beat Hofer am 06.09.2019 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts zu entschuldigen Frau Minaj.

    Der tweet hat mich sehr gefreut, das tut er noch. Reden hilft deinen Fans sicher, finde das eine gute Sache. Die hauptsache für mich ist das du dich wirklich aus dem Geschäft verabschiedest.