Reaktionen auf Social Media

25. Juli 2018 08:24; Akt: 25.07.2018 09:16 Print

«Die Lovatics werden immer für dich da sein»

Nachdem bekannt wurde, dass Demi Lovato mit einer Drogen-Überdosis im Spital liegt, zeigen ihre Fans in den sozialen Medien ihr Mitgefühl.

Demi Lovato musste am Dienstag mit einer Überdosis ins Spital eingeliefert werden. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Sängerin Demi Lovato liegt seit Dienstag mit einer möglichen Überdosis Drogen im Spital. Ihre Tante teilte auf Twitter mit, Demi sei «bei Bewusstsein und ansprechbar». Noch am Dienstag postete sie ein Selfie auf Instagram. Das Foto wurde bereits über 4,6 Millionen Mal gelikt.

In den sozialen Medien sprechen die Fans Demi Lovato ihr Mitgefühl aus. Unter den Hashtags #PrayForDemi und #StayStrongDemi teilen sie ihre Sorgen und Genesungswünsche.


«Sie ist mein Ein und Alles»

Die Fans, die sich «Lovatics» nennen, zeigen auf Twitter ihre Lieblingsbilder und -videos der US-Sängerin.


Vor einem Monat hatte Lovato den Song «Sober» veröffentlicht. Darin gibt sie zu, rückfällig geworden zu sein. Sie singt unter anderem die Zeile: «Es tut mir leid, Mama. Ich bin nicht mehr nüchtern.»

2010 hatte sie sich als damals 18-jähriger Teeniestar unter anderem wegen Essstörungen und ihrer Drogensucht behandeln lassen. Später erklärte Lovato, sie leide unter einer bipolaren Störung.

Demi Lovato inspirierte ihre Fans

Die Fans der Sängerin betonen in ihren Posts immer wieder, wie ihnen Demi Lovato geholfen hat. Unter dem #HowDemiHasHelpedMe erzählen sie ihre Leidensgeschichten. Eine junge Frau berichtet: «Ich habe mir ihre Unterschrift auf mein Handgelenk tätowiert, um meine Narben zu überdecken.»


Eine andere Twitter-Userin erzählt, mit dem Song «Warrior» habe ihr Demi Lovato beigebracht, dass schmerzhafte Momente einen stärker machen könnten.


Auch andere US-Sänger und Stars äussern auf Twitter ihr Mitgefühl – so auch der Sänger Charlie Puth: Am Dienstagabend widmete er Demi Lovato an seinem Konzert den Song «See You Again».


(sil)