Sexy und glücklich single

17. März 2011 08:21; Akt: 17.03.2011 08:42 Print

«Die meisten Typen sind doch nicht reif, oder?»

Courteney Cox ist ihrem Ex-Mann David Arquette immer noch treu - und hat auch (noch) keine Lust auf einen Neuen an ihrer Seite.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schauspielerin Courteney Cox fühlt sich noch lange nicht reif für eine neue Beziehung, denn sie hat noch starke Gefühle für ihren Ex-Mann. Im Oktober letzten Jahres hatte die Schauspielerin bekannt gegeben, dass sie sich nach elf Jahren Ehe für eine Weile versuchsweise von ihrem Gatten trennen werde. Kurz nach der Trennung gab Arquette einige sehr offene Interviews über seine Beziehung zu Cox.

«Ich weiss nicht, was die Zukunft bringt und ich denke, dass ich noch immer starke Gefühle für David habe. Ich muss ihn schützen. Ich kann nicht anders», sagte die Diva im Interview mit «Harper's Bazaar». «Die meisten Typen sind doch nicht reif, oder? Wenn man David kennt, seine Absichten, seine Ehrlichkeit und sein grosses Herz, dann kann man einfach nicht böse mit ihm sein, denn er ist kein schlechter Mensch. Jede Beziehung kommt an einen Punkt, wo man anhalten und alles überdenken muss. Das ist ganz normal, aber es ist sehr viel schwieriger, wenn das in der Öffentlichkeit passiert.»

Cox hat jedenfalls im Moment kein Interesse an einem neuen Partner. Sie konzentriert sich lieber auf ihre Schauspielkarriere und ihre kleine Tochter Coco. Selbst wenn sie wollte, würde es dem Fernsehstar schwer fallen, neue Leute kennenzulernen, weil sie ist sehr introvertiert sei.

«Ich mag keine Partys»

«Ich habe im Moment keine Lust», sagte die Amerikanerin zum Thema Männer. «Ich sage nicht nie, aber das wäre jetzt seltsam. Ich wüsste auch gar nicht, wie das passieren sollte oder wie man Leute trifft. Ich gehe nicht gerne aus, ich bin nicht gut mit Smalltalk ... Ich mag keine Partys. Irgendwie klebt auf meiner Stirn ein Schild: Geht gerade heraus aus dem gesellschaftlichen Leben, auf dem Weg in die Isolation.»

Selbst wenn es bei der Trennung des Paares bleiben sollte, haben sie sich geschworen, weiterhin in freundlichem Kontakt zu bleiben - für ihre Tochter Coco. Sie wollen beide, dass das Kind glücklich ist und ihre Streitigkeiten beilegen, damit sie in einer stabilen Familie aufwachsen kann.

«Sie ist das wichtigste», fügte Courteney Cox hinzu. «Ganz egal was passiert, sie wird okay sein, denn sie wird wissen, dass sie sicher ist, geliebt wird und dass wir sie mehr als alles andere auf der Welt beschützen werden.»

(Cover Media/sim)