Martina Hill

21. März 2011 14:07; Akt: 21.03.2011 14:22 Print

«Einen an der Klatsche haben wir doch alle»

Kaum zu glauben bei ihrer frechen, lustigen Art: «Switch»-Star Martina Hill fühlt sich manchmal schüchtern, obwohl die 34-Jährige ihre Karriere sogar als Model begann.

Martina Hill beim «Fragenlotto». Quelle: YouTube
Fehler gesehen?

Unglaublich: Martina Hill gilt als eine der lustigsten Frauen Deutschlands, doch auch die Komödiantin ist manchmal schüchtern. «Ab und an bin ich eher ein schüchterner Mensch. Ich kann nicht immer auf Knopfdruck lustig sein. Der Wahnsinn kommt vor allem raus, wenn ich mich wohl fühle und entspannt bin», erzählte der TV-Star der Zeitschrift «Petra». «Das ist vielleicht diese kindliche Ader, die jeder von uns hat. Und einen an der Klatsche haben wir doch alle, oder?»

Die schöne Berlinerin hatte ihre Karriere als Model begonnen, doch wurde sie bald gewahr, dass diese Branche ihr nicht liegt: «Als ich 18 war, hat mich mein Vater mal bei einem Modelwettbewerb angemeldet. Ich war gross, schlank und hatte als einzige Teilnehmerin so einen dunkelbraunen Mireille-Mathieu-Bobschnitt, sah also eher ungewöhnlich aus. Und so bin ich in einer Modelagentur gelandet und hatte meine ersten Shootings», erzählte die heutige Blondine. «Aber ich habe schnell gemerkt: Das ist nicht meine Welt. Heute sehe ich die Sache mit anderen Augen. (...) Früher musste ich ständig Diät halten und täglich sechs Liter Wasser trinken: Wer schafft denn das?»

Eines ihrer Steckenpferde sind heute die Parodien von Berühmtheiten, die beim Publikum und bei der Prominenz stets beliebt sind: «Ich nehme die Promis unter die Lupe und das, was ich sehe, karikiere und überspitze ich. Da steckt viel Vorarbeit und dadurch auch viel Liebe drin. Ich glaube, dass ein Prominenter das spürt - darum ist das Feedback auch so positiv", weiss Martina Hill.

(Cover Media)


Martina Hill trifft bei «Wetten, dass ..?» auf ihr Opfer Heidi Klum. Quelle: YouTube


Martina Hill als Sonya Kraus in «Switch». Quelle: YouTube