Noah Becker wird Designer

26. Februar 2011 15:25; Akt: 26.02.2011 15:26 Print

«Fancy» Fashion und heisse Hobbymodels

Statt wie sein Vater eine Tennis-Karriere anzustreben, konzentriert sich Noah Becker lieber auf Mode: Der Promi-Sohn entwirft seine eigene Kollektion «Fancy Clothing».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noah Becker hat sein eigenes Modelabel ins Leben gerufen - T-Shirts und Unterwäsche zeichnen sich durch knallige Farben und grosse Schriftzüge aus.

«Fancy Clothing» heisst das Label, der Slogan dazu: «Fancy Clothing For Fancy People». Und auch ein eigenes Logo steht schon parat: Eine eigenwillige Interpretation des deutschen Bundesadlers, auf dessen Brust der Schriftzug «Fancy» prangt. Der Sohn von Tennis-Legende Boris Becker bewirbt seine Kollektion bereits eifrig auf seiner «Facebook»-Seite, als Models dienen seine Freundin Rafaela und ein paar Jungs aus der Nachbarschaft.

Der Teenager folgt damit einer Reihe von Promi-Kindern, die ihre eigenen Kollektionen anbieten, allen voran Madonna-Spross Lourdes. Die hatte bereits letztes Jahr für die amerikanische Kaufhaus-Kette «Macy's» eine Teenie-Linie unter dem Namen «Material Girl» kreiert. «Celebrity Product Branding» heisst der Trend neudeutsch in Fachkreisen.

(Cover Media/sim)