Nach Liebes-Aus

11. Juni 2019 15:57; Akt: 11.06.2019 17:03 Print

Irina stürzt sich in Arbeit, Gaga rastet auf Bühne aus

Nach der Trennung von Bradley Cooper ist Irina Shayk beruflich nach Island verreist – und Lady Gaga äussert sich zu den Liebesgerüchten um Bradley Cooper.

Bildstrecke im Grossformat »
Das russische Model Irina Shayk und Bradley Cooper haben sich vor wenigen Tagen getrennt. Shayk scheint sich nach dem Liebesaus auf den Job zu konzentrieren: Für den italienischen Kaschmir-Brand Falconeri liess sie sich in Island ablichten. Am Dienstag teilte sie zudem ein Bild mit ihren 12,1 Millionen Insta-Followern, das sie im Badeanzug neben einem isländischen Wasserfalll zeigt. Auf ihrer Insta-Story veröffentlichte sie zudem mehrere Schnappschüsse von der aussergewöhnlichen Natur auf Island. Zum Beispiel von Klippen und stahlblauen Gewässern. Der Fotograf des Shootings in Island, Giampaolo Sgura, postete zu dem ein Selfie auf Instagram, dass Irinia mit einem breiten Lachen zeigt. Vergangenen Dezember zeigten sich die 33-Jährige und der Schauspieler noch Seite an Seite an den Oscars. Verschiedenen US-Medien zufolge soll es zu diesem Zeitpunkt aber bereits zwischen den beiden gekriselt haben. Grund für die Beziehungskrise seien gemäss «Page Six» vor allem verschiedene Ansichten über die Lebensführung: Während Cooper auf Alkohol verzichtet habe und auf Spiritualität gesetzt habe, wollte Shayk lieber Partys besuchen. Aber auch die Dreharbeiten zu «A Star Is Born» sollen zu den Konflikten beigetragen haben: «Bradley war während der langen Zeit des Filmens emotional abwesend», so ein Insider gegenüber «People». Nach der gefühlsgeladenen «A Star Is Born»-Performance von Cooper und Gaga wurde im Netz über eine mögliche Romanze der beiden diskutiert. Irina war darauf wohl nicht gut zu sprechen: Sie entfolgte Gaga auf Instagram. Gaga hat nun wohl genug von den Affären-Gerüchten: Am Wochenende verkündete sie während eines Konzertes in Las Vegas dem Publikum: «Seid nett – oder f*** euch». Die knallharte Ansage kam bevor sie den «A Star Is Born»-Hit Shallow zum Besten gab. Viele Fans sehen darin ein Dementi der Liebesgerüchte. Ein Freund von Cooper soll «People» verraten haben, dass der Schauspieler sich aber nicht gleich in eine neue Beziehung begeben werde, schon gar nicht mit Gaga: «Er fände das Irina gegenüber respektlos.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Vorgeschichte

US-Schauspieler Bradley Cooper (44) und seine Verlobte, das russische Model Irina Shayk (33), haben sich nach vier Jahren Beziehung getrennt.

Umfrage
Denkst du, Lady Gaga hatte etwas mit dem Liebes-Aus der beiden zu tun?

Irina stürzt sich nun in die Arbeit

Vergangenes Wochenende berichtete «The Sun», dass Shayk bereits aus der Wohnung in Los Angeles ausgezogen sei. Wenige Tage nach dem Auszug stürzt sich das Model nun in die Arbeit: In Island shootet Shayk eine Kampagne für den italienischen Kaschmir-Brand Falconeri.

Auf Instagram veröffentlichte sie am Wochenende ein Foto des Shootings: In einem kurzen Kaschmirkleid sitzt die 33-Jährige auf einem Felsen und blickt verträumt in die Kamera. Auf einem anderen veröffentlichten Island-Selfie des Fotografen Giampaolo Sgura (44, links) präsentiert sie sich neben ihrem Agenten Ali Kavoussi (43) mit einem breiten Lachen im Gesicht. Mögliche Strapazen der Trennung sieht man ihr äusserlich nicht an.

«A Star Is Born» veränderte alles

Derweil berichten US-Medien, dass die Dreharbeiten von «A Star Is Born» zur Beziehungskrise von Shayk und Cooper beigetragen haben sollen: «Bradley war während der langen Zeit des Filmens emotional abwesend», sagte ein anonymer Informant gegenüber «People».

Das Paar hätte zu diesem Zeitpunkt zwar immer noch versucht, die Beziehung zu retten – vor allem seiner gemeinsamen Tochter Lea De Seine (2) zuliebe – jedoch habe sich alles bereits «zu sehr verändert».

Eine andere Quelle verriet dem Magazin zudem, dass die beiden «total verschiedene Leben führten». Wenn sich Shayk in ihrer Wahlheimat Los Angeles aufgehalten habe, sei Cooper nicht in der Stadt gewesen und umgekehrt.

Lady Gaga spricht Klartext

Mit der Trennung des ehemaligen Hollywood-Traumpaars wurde auch Lady Gaga wieder zum Gesprächsthema: Nach ihrer innigen «A Star Is Born»-Performance mit Cooper diskutierten Fans angeregt über eine mögliche Romanze. Zurzeit sind beide wieder single – und die Liebesgerüchte auf Social Media überschlagen sich erst recht.

Gaga machte nun am Wochenende während eines Konzerts in Las Vegas aber eine deutliche Ansage: Bevor sie den «A Star Is Born»-Hit «Shallow» zum Besten gab, verkündete sie dem Publikum: «Und noch was: Seid nett – oder f**** euch.» Ein Dementi der Liebesgerüchte?

Wie ein Freund von Cooper gegenüber «The Sun» verraten haben soll, bestehe «nicht die geringste Chance, dass Gaga und Cooper ein Paar werden». Die beiden seien zwar sehr gute Freunde und die ganze Zeit miteinander in Kontakt. Der Schauspieler schliesse eine Beziehung mit Gaga aber aus, dies sei nämlich auch eine Frage des Respekts seiner Ex Irina gegenüber.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Trackhawk am 11.06.2019 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lady Gaga

    Lady Gaga ist nicht ausgerastet, sie hat ganz ruhig ihre Meinung geäussert, welche ich mit ihr sogar teile.

  • Andi am 11.06.2019 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    Tochter?

    Wer schaut zur gemeinsamen Tochter?

  • Toni Montana am 11.06.2019 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Also wenn Cooper mit Gaga zusammen kommen würde,würde er einen Schritt zurückmachen.So wie es Irina schon gemacht hat nachdem sie mit CR7 zusammen war!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Caroline am 12.06.2019 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Time will tell....

    Wir werden sehen - persoenlich habe ich das Gefuehl, es ist etwas dran an diesem Geruecht.

  • Trackhawk am 11.06.2019 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lady Gaga

    Lady Gaga ist nicht ausgerastet, sie hat ganz ruhig ihre Meinung geäussert, welche ich mit ihr sogar teile.

  • Toni Montana am 11.06.2019 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Also wenn Cooper mit Gaga zusammen kommen würde,würde er einen Schritt zurückmachen.So wie es Irina schon gemacht hat nachdem sie mit CR7 zusammen war!

  • G.H.R. am 11.06.2019 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kind

    Der einzige Verlierer ist einmal mehr das Kind! Die Mutter stürzt sich zum ablenken in die Arbeit und der Vater wird ja auch nicht zuhause sitzen und Däumchen drehen!

  • E. Schweizer am 11.06.2019 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bradleyyyyyyyyy

    Tja, wenn sie ausrastet, wird an der Geschichte was dran sein, sonst würde sie sich nicht aufregen. Aber ich kann sie verstehen, wer kann schon bei Bradley Cooper nein sagen (lechz).