Bieber-Attacke

14. Februar 2011 16:48; Akt: 14.02.2011 18:12 Print

«Geh und verrecke!»

Jazz-Musikerin Esperanza Spalding wurde mit dem Grammy als beste Newcomerin geehrt - sehr zum Ärger diverser Justin-Bieber-Fans.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wieder einmal drehen die Fans von Teenie-Schnüggel Justin Bieber am Rad: Weil Esperanza Spalding bei den 53. Grammy-Awards zur besten Newcomerin gekürt wurde und Justin Bieber leer ausging, attackieren die Fans des Teenie-Idols die glückliche Gewinnerin jetzt im Internet. Die relativ unbekannte Jazz-Musikerin («Big Neighborhood») gewann gestern die Grammy-Trophäe als beste Newcomerin - den Preis, den viele eigentlich Mädchenschwarm Justin Bieber («Baby») zugedacht hatten.

«Wer zur Hölle bist du eigentlich?!»

Einige Fans des jungen Sängers fühlen sich nun scheinbar dazu berufen, ihr Idol im Internet zu verteidigen und sind sich auch nicht zu schade, Spalding offen anzugreifen: «Justin Bieber verdient den Preis», schrieb beispielsweise eine Userin auf Wikipedia, bevor sie unter die Gürtellinie schlug: «Geh und verrecke. Wer zur Hölle bist du eigentlich?!»
Andere kommentierten den Sieg der Amerikanerin eher sarkastisch: «Obwohl niemand jemals von ihr gehört hat: Juhu!»

Nicht das erste Bieber-Opfer

Bieber selbst siehts etwas entspannter. Der unerwartet Sieg seiner nur halb so bekannten Konkurrentin traf ihn trotzdem schwer: «Ich habe die letzten Jahre wirklich hart gearbeitet und ich werde nicht lügen - ich war enttäuscht», erklärte der Jungstar gegenüber «MTV», räumte jeodch ein: «Ich fühle mich inspiriert noch härter zu arbeiten!»

Auch Sängerin Selena Gomez wurde schon zum Opfer verrückt gewordener Bieber-Fans. Die Anhängerinnen des Kanadiers bezeichneten sie als «Krebs-Hure» nachdem Gerüchte über eine angebliche Beziehung der beiden Teenie-Stars laut geworden waren.

(Cover Media/sei)