Demi Lovato

06. August 2018 02:38; Akt: 06.08.2018 09:34 Print

«Ich danke Gott, dass ich noch lebe»

Erstmals seit einer Überdosis Drogen hat sich US-Popstar Demi Lovato geäussert. Sie dankt ihrer Familie und den Fans.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Sängerin und Schauspielerin Demi Lovato wurde vor zwei Wochen wegen einer Überdosis Drogen in ein Spital in Los Angeles eingeliefert. Nun hat sich die 25-Jährige auf Instagram gemeldet. Sie wendet sich an all ihre Fans, denen sie für immer dankbar für «die Liebe und die Unterstützung» sein werde, die sie in den letzten Wochen erhalten habe. Die positiven Gedanken und Gebete hätten geholfen, die schwierige Zeit zu meistern.

In ihrem Instagram-Eintrag bedankt sich Demi Lovato vor allem aber bei Gott, «der sie am Leben erhalten» habe.

Sie sei mit ihrer Sucht immer offen umgegangen. Dabei habe sie gelernt, dass diese Krankheit nicht von allein verschwinde. «Ich muss die Sucht überwinden, und das ist mir noch nicht gelungen.»

«Ich kämpfe weiter»

Weiter bedankt sich die Sängerin bei ihrer Familie und dem Spitalpersonal: «Ohne sie wäre ich jetzt nicht hier und würde diesen Brief schreiben.»

Sie brauche jetzt Zeit für die Genesung. Die Liebe, die sie erhalten habe, werde sie nie vergessen. Sie freue sich auf den Tag, an dem sie sagen könne, dass sie auf der anderen Seite des Tunnels rauskomme. «Ich kämpfe weiter.»

(chk)