Entmannter Rapper wieder ganz?

01. Juli 2014 18:29; Akt: 02.07.2014 10:50 Print

«Ich drehe einen Porno, um es zu beweisen»

Andre Johnson alias Christ Bearer hat Grund zur Freude: Der Wu-Tang-Rapper, der sein Gemächt im April selbst verstümmelte, ist offenbar wieder genesen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Andre Johnson alias Christ Bearer hat Grund zur Freude: Der Rapper, der sich vor drei Monaten seinen Penis abschnitt, ist offenbar wieder genesen. Das verriet er zumindest gegenüber Tmz.com. Die erfreuliche Neuigkeit will er denn auch mit der Welt teilen: Auf die Frage, ob sein Glied wieder funktionstüchtig sei, antwortet er: «Ich drehe einen Porno, um es zu beweisen.»

Selbstverstümmelung mit Happy End

Ende April hat sich Johnson unter Einfluss der Partydroge Angel Dust regelrecht selbst verstümmelt. So soll er sich zuerst einen Teil seines Glieds entfernt, anschliessend die Hoden abgeschnitten und dann den Rest des Penis amputiert haben. Damit aber nicht genug: Kurz nach Eintreffen der Polizei stürzte sich der Wu-Tang-Clan-Rapper auch noch vom Balkon.

Glücklicherweise überlebte Johnson seinen Suizidversuch und postete wenig später via Facebook: «Die Neurologen und plastischen Chirurgen erwarten eine vollständige Genesung am Ende der Woche. Sobald ich hier raus und weg von den Schmerzmitteln bin, bleibe ich den Designerdrogen fern!»

(los)