Shitstorm

07. November 2019 10:52; Akt: 07.11.2019 14:40 Print

T.I. lässt Jungfernhäutchen seiner Tochter (18) checken

In einem Podcast-Gespräch spricht Rapper und Schauspieler T.I. über den Umgang mit seinen Kindern. Und erntet dafür einen gewaltigen Shitstorm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An ihrem 16. Geburtstag klebte er ein Zettelchen mit einer Aufforderung an die Zimmertür seiner Tochter: «Gyno. Morgen. 9.30 Uhr», hatte T.I. (39) darauf notiert. Das schildert der Rapper und Schauspieler im Apple-Podcast «Ladies like us».

Umfrage
Was denkst du über T.I.s Aussagen?

Er spreche mit seiner Tochter Deyjah nicht nur über Sex, führt er im Gespräch aus. «Wir gehen auch jährlich zum Gynäkologen, um ihr Jungfernhäutchen zu checken. Ja, ich gehe da mit.»

Seit ihrem 16. Geburtstag lässt T.I. jedes Jahr überprüfen, ob seine heute 18-jährige Tochter schon Geschlechtsverkehr hatte. Sie muss jeweils ihr schriftliches Einverständnis geben, damit der Arzt ihren Vater informieren darf. «Deyjah, die wollen, dass du das unterschreibst, damit sie mit mir Informationen teilen können. Gibt es etwas, das ich nicht erfahren soll, Herr Doktor?», schildert er das Prozedere.

«Jungfernhäutchen ist noch intakt»

Er sei vom Arzt sehr wohl darauf hingewiesen worden, dass das Jungfernhäutchen auch anderweitig verletzt werden könne, etwa durch Sport oder Velofahren, so T.I. weiter. «Also sagte ich ihm, sehen Sie, Doktor, sie reitet nicht und sie fährt kein Velo oder führt andere Sportarten aus. Überprüfen Sie bitte nur ihr Jungfernhäutchen und liefern Sie mir schnell die Resultate.» Und T.I. fügt an: Er könne sagen, dass ihr Jungfernhäutchen immer noch intakt sei.

Dass sein erst 15-jähriger Sohn King indes schon sexuell aktiv sei, mache ihm nichts aus, wie er im Laufe des Gesprächs noch erklärt.

Podcast wurde entfernt

Der Podcast wurde am Dienstag veröffentlicht, wurde aber schon am Mittwoch wieder gelöscht, weil er für einen massiven Shitstorm sorgte. Auch zahlreiche Stars haben sich über die umstrittenen Aussagen in den sozialen Medien ausgelassen.

«Ich hätte nicht gedacht, dass wir heute über Jungfernhäutchen sprechen. Oder über T.I.», schrieb Model Chrissy Teigen (33) auf Twitter.


Rapperin Iggy Azalea (29) habe das Interview zunächst für einen Witz gehalten, zitiert «E! News» aus ihren wieder gelöschten Tweets. «Leider meint er es todernst.» Der Rapper habe einen ernstzunehmenden Kontrollwahn und brauche eine Therapie.

Diese Twitter-Userin würde T.I. einen Neurologen empfehlen:

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Monalisa am 07.11.2019 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der sollte sich schämen.

    Boah, das ist ja wiederwärtig... Und damit meine ich das er das Hymen seiner Tochter überprüfen lässt, aber vorallem, dass er das bei einem Interview erwähnt! Wie kann man seine Tochter derart demütigen.

    einklappen einklappen
  • Anna am 07.11.2019 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geht's noch?

    Hey, das ist ein Kind (respektive eine junge Frau), keine Zuchtstute. Hört auf, Frauenkörper zu kontrollieren und kommodifizieren!

  • Rodney McKay am 07.11.2019 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Alter weisser Man T.I.

    T.I. ist ja ein sogenannter "Old white Man". Oder genau dem Cliché gemäss verhält er sich. Ich fand sein Schaffen schon immer wack und sehe als Vater ist er auch wack...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cleoflash am 07.11.2019 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tochter droht wohl Verstossung

    Viele erwarten Auflehnung der Tochter. Auch wenn sie schon volljährig ist, ist sie dennoch jung und wohl voll in den Fängen der Familie bzw. des Vaters. Wer weiss, was ihr alles blüht, wenn sie sich als einzige gegen das Diktat des einflussreichen Vaters auflehnt und keine Verbündeten (in der Familie) findet? Der versiegende Geldhahn wird nicht das einzige Problem sein. Kein Rückhalt der Familie und der ganzen Entourage des Vaters für den Start in ein eigenständiges Leben, wenn man allenfalls von Kindesbeinen zur Unselbständigkeit erzogen wurde, stelle ich mir auch seelisch sehr schwierig vor.

  • Daniel D am 07.11.2019 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Hymen

    Nur zur Info - There is no such thing as a Jungfernhäutchen. Never was. Wiki: Die Vorstellung, dass der Hymen bei einem ersten Geschlechtsverkehr (Defloration) einreißt, entspricht nicht der Realität. Bitte langsam umdenken..

  • .::A.K::. am 07.11.2019 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe die Tochter nicht...

    Ich verstehe wirklich nicht, wieso die Tochter das mitmacht. Sie ist alt genug um zu entscheiden, ob sie das möchte oder nicht. Kranke Welt.

  • A.W. am 07.11.2019 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das Jungfernhäutchen ist ein Mythos!

    Mensch. Es gibt gar kein Jungfernhäutchen. Es gibt nicht einmal etwas woran mit Sicherheit festgestellt werden könnte ob eine Frau geboren hat. In welchem Jahrhundert leben wir!

  • I mam am 07.11.2019 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    auch bei uns

    gibts auch in der Schweiz. Wird unter dem Motto kulturelle Vielfalt toleriert bis bejubelt. Ausser natürlich wenn es einer macht, der schon länger hier ist.