DJ Wielandt

02. Oktober 2008 23:05; Akt: 02.10.2008 21:57 Print

«Ich habe keine Ahnung»

von Aurelia Forrer - Nach Ex-Miss Mahara McKay wagt sich nun auch ein Ex-Mister hinter die Plattenteller: Tim Wielandt wird im Zürcher Club Abart zum ersten Mal auflegen.

Bildstrecke im Grossformat »
Am 19. März 2008 sind sie wieder vereint: Mister Schweiz Tim Wielandt und seine Freundin Nina. Er hat sie am Zürcher Flughafen abgeholt und ins Pirates nach Hinwil entführt. (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) Nina stand acht Wochen in Argentinien für ein Kinderhilfswerk im Einsatz. (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) Pirates-Kellner David servierte den verliebten den Piraten-Schmaus. So süss wie das Wiedersehen, so traurig war der Abschied. Wir erinnern uns... (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) Ciao Bellezza, ciao Bello. Mister Schweiz Tim Wielandt nahm am 17. Januar Abschied von seiner Freundin Nina, die acht Wochen in Argentinien für ein Kinderhilfswerk im Einsatz stehen wird. (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) Nochmals ein tiefer Blick in die Augen... (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) ...ein tapferes Lächeln für die Medien... (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) ...und der Abschiedskuss. (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) Tim im Sommer 2007 beim Shopping in Zürich mit der damaligen Freundin Carmen. Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi Die beiden hatten sich kurz darauf getrennt, weil Tim nebenher noch online flirtete. (Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi) Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi Bild: 20 Minuten/Nicolas Y. Aebi (Bild: Lautundspitz.ch) Vorbild: Bono(U2), Stärken: In jedem Menschen das Gute zu sehen, Schwächen: Das Nicht-aus-dem-Bett-kommen am Morgen, Lieblingsmusik: Rock (Britrock, Alternative) Nu-Jazz, TripHop. Technische Daten: Grösse: 187 cm, Gewicht: 80 kg, Oberweite: 98 cm, Taille: 77 cm, Hüfte: 98 cm, Schuhgrösse: 44/45, Haarfarbe: dunkelblond, Augenfarbe: grüngrau. 14. April 2007: Der neue Mister Schweiz heisst Tim Wielandt.

Fehler gesehen?

Er hat kaum Erfahrungen als DJ, dafür hört Tim Wielandt fast die ganze Zeit Musik. «Ich habe mir vorgenommen, einfach meine eigenen Platten aufzulegen.» Wie der 34-Jährige die Partygäste im Zürcher Rock-Club Abart genau zum Tanzen bewegen will, ist ihm noch ein Rätsel. «Ich habe keine Ahnung, wie man merkt, ob es den Leuten gefällt», sagt der Mister Schweiz 2007 – und fügt an: «Es wäre natürlich frustrierend, wenn sie genau bei meinen Lieblingssongs die Tanzfläche verlassen würden.»

Für solch peinliche Vorfälle wäre wohl ein Künstlername gut. «Wie wärs mit DJ Jack Pop?», fragt der kreative Kopf lachend. Der Luzerner hat, ganz Club-gerecht, nur Rock-Songs auf seiner Playlist. Über fünf Stunden Material hat er bereits zusammen. «Ich werde auch Mainstream-Sound wie die Red Hot Chilli Peppers berücksichtigen», so Wielandt. Einen ganz bestimmten Gassenhauer wird er aber garantiert nicht spielen: «‹Seven Nation Army› von den White Stripes gehört seit der EM nicht mehr in die Clubs, sondern in die Stadien.»

College Cult, 1.11. im Abart.