Gettys gehörnte Gattin

21. September 2010 15:39; Akt: 21.09.2010 15:40 Print

«Ich kann offen darüber reden»

Sienna Miller und der Millionär Balthazar Getty erregten im Juli 2008 die Gemüter mit eindeutigen Urlaubsbildern. Heute gibt er zusammen mit seiner Ehefrau Auskunft über seine Ex-Affäre.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Jahre nach seiner Affäre mit Aktrice Sienna Miller redet Balthazar Getty über seine Ehekrise, die mit dem Betrug einherging. Das Ungewöhnliche daran: Auch die betrogene Gattin Rosetta war bei dem Gespräch mit dem US-Magazin «Harper’s Bazaar» dabei. «Es war eine sehr herausfordernde Zeit für alle Beteiligten, aber ich habe meine Familie so sehr geliebt und vermisst, dass es nicht funktionieren konnte», begann der Millionär seinen verbalen Gang nach Canossa.

So weit, so reuig – nur was hat seine Gattin zum Ganzen gesagt? «Rosetta ist verständnisvoll und intellektuell genug, um es uns versuchen zu lassen. Auf gewisse Art hat es… Ich weiss nicht… Ich habe das Gefühl, dass wir [als Ehepaar] besser sind als jemals zuvor.» Die angesprochene Rosetta Getty stösst ins selbe Horn – und erklärt auch ihre eigene Motive für das Interview. «Ich kann offen darüber rede, weil ich glaube, dass wenn wir die Dinge auf einem öffentlichen Weg durchstehen, wir anderen Leute helfen.»

Auch die gemeinsamen Kinder werden noch mit diesem Kapitel konfrontiert werden, weiss die vierfache Mutter. «Ich würde gerne mehr mit Leuten darüber reden, wenn ich mir klarer darüber bin. Ich werde es eines Tages meinen Töchtern erklären müssen.»


(phi)