Britney meldet sich

24. April 2019 10:08; Akt: 24.04.2019 11:07 Print

«Es gab Todesdrohungen»

Vergangene Woche tauchten Spekulationen auf, Britney Spears werde in einer psychiatrischen Klinik festgehalten. Jetzt meldet sich die Sängerin zu Wort.

In einem kurzen Clip äussert sich die Sängerin zu den Gerüchten. (Video: Wibbitz/Instagram)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Anfang April begann Britney Spears eine mehrwöchige Behandlung in einer psychiatrischen Einrichtung in Los Angeles. Fans spekulieren seit vergangener Woche, ob sich die Sängerin womöglich nicht freiwillig in der Klinik aufhält. Um den Gerüchten entgegenzuwirken, meldete sich die 37-Jährige nun auf Instagram.

Umfrage
Was denkst du: Wird Britney Spears in der Klinik festgehalten?

«Hallo Leute, ich melde mich bei allen, die sich um mich sorgen. Alles ist gut. Meine Familie hat in letzter Zeit viel Stress und Ängste erlebt. Ich brauche einfach Zeit, um mich zu fassen. Aber keine Sorge, ich komme bald wieder», sagt sie in einem kurzen Selfie-Video.

Todesdrohungen gegen ihre Familie

Zum Instagram-Clip schrieb sie zudem einen Text, in dem sie auf die Schlagzeilen der letzten Wochen eingeht. «Ich wollte Hallo sagen, weil die Dinge, die gesagt wurden, einfach ausser Kontrolle geraten sind. Wow!», so der Popstar.

Es habe Gerüchte, Todesdrohungen gegen ihre Familie und ihr Team gegeben. «Ich versuche, mir Zeit für mich zu nehmen, aber alles, was passiert, macht es nur schwerer für mich. Glaubt nicht alles, was ihr lest und hört.»

Britney braucht Privatsphäre

Weiter erklärt sie, dass ihre Situation «ungewöhnlich» sei, aber «ich verspreche, dass ich im Moment das mache, was am besten ist. Ihr wisst das vielleicht nicht, aber ich bin stark und stehe für das ein, was ich will.»

Sie dankt ihren Fans für deren Liebe und Engagement, doch momentan brauche sie Ruhe und Privatsphäre. «Wenn ihr das beherzigen könntet, wäre ich für immer dankbar.»

Oben im Video siehst du das Instagram-Video, in dem sich Britney Spears an ihre Fans richtet.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dumby am 24.04.2019 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ruhe statt Rummel

    Sie einfach mal in Ruhe lassen, Ihre Privatsphäre respektieren und abwarten: Was ist da so schwierig dran?

    einklappen einklappen
  • Apocalypse now am 24.04.2019 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr hater...

    Lasst die Frau doch in Ruhe. Niemand weiss was in ihrem Leben wirklich ab geht... und ausserdem behaupte ich hat die Welt grössere Probleme.

  • Fonsiiiii am 24.04.2019 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teufel in der Musikindustrie!!!

    Die sieht aus als wäre sie dem Teufel über den weg gelaufen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lisa82 am 24.04.2019 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr traurig

    Sie tut mir sehr leid. Britney sieht sehr schlecht aus! Der Aufenthalt in der Klinik scheint ihr eher zu schaden als zu nützen. :-( Ich hoffe es geht ihr bald besser.

  • Grantler am 24.04.2019 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amerikanerinnen

    Das Theater um ein paar durchgeknallte Amerikanerinnen. Jedesmal dasselbe, reich berühmt, aber lebensunfähig!

  • Karl Eduard Anderson Beer am 24.04.2019 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muzaker

    Wer ist diese Künstlerin? Ich war Mal ein paar Jahrzehnte Weg aus diesem Kulturkreis. Mittlerweilen höre ich Judith Babirye, Brenda Cassie, Bessie Smith, Arlette Zola. Den Namen Britney Shake-Spears lese ich zum ersten Mal. Stammt sie aus Frauenfeld oder Hundwil?

  • Peter Vogel am 24.04.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Geld arbeiten lassen

    Spears dürfte die eine oder andere Million auf der Seite haben. Wenn ich Sie wäre würde ich das Geld irgendwo anlegen und mich zur Ruhe setzen. Wieso tut man sich eine solche Belastung freiwillig an?

  • Er Cla am 24.04.2019 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..

    Und singen kannst du nur dank hilfsmittel...hab sie live gehört einmal....meine güte da ist ne glocke noch besser dran

    • Ruedi am 24.04.2019 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Er Cla

      Warum hören Sie dann weiterhin zu. Kaufen Sie sich eine CD von HEINO oder Helene Fischer.

    einklappen einklappen