Liz Taylor

24. März 2011 13:10; Akt: 24.03.2011 13:18 Print

«Ich war nie eine Königin»

von Philipp Dahm - Nach Liz Taylors Tod kündigt Zsa Zsa Gabor an: «Ich bin die Nächste.» Ist die Zeit der grossen Diven abgelaufen? Ausserdem: «Cleopatras» letztes Interview.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Zsa Zsa Gabor vom Tod ihrer Freundin Elizabeth Taylor erfuhr, «ging ihr Blutdruck durch die Decke», berichtete ihr Mann Frederik Prinz von Anhalt dem US-Magazin «Radar». «Sie wurde hysterisch. Zsa Zsa sagte: `Prominente gehen immer zu dritt und ich bin die Nächste´.» Der deutsche Gatte rief den Notarztwagen und liess seine 94-jährige Ehefrau ins Spital von Los Angeles bringen. Vor Liz Taylor war im Februar Hollywood-Legende Jane Russell im Alter von 89 Jahren gestorben.

Glaubt man Frederik Prinz von Anhalt, sagte die 79-jährige Taylor ihrer Freundin Gabor beim letzten gemeinsamen Treffen, sie sei bereit für das Ende. «Es war eine tränenreiche Wiedervereinigung und eine sehr traurige, tragische Verabschiedung», führte Hans-Robert Lichtenberg, so der bürgerliche Name des Prinzen gegenüber «Radar» aus. «Liz sass in ihrem Rollstuhl neben meiner Frau, die im Bett lag. Sie wussten beide, dass es vielleicht ihre letzte Begegnung sein würde.»

Ihre gesundheitliche Situation machte den ergrauten Beautys zu schaffen: «Ich bin so deprimiert. Ich kann einfach nicht mehr laufen», soll Taylor gegenüber Gabor gesagt haben. «Es gibt nichts mehr, für das ich leben kann.» Was sie in den 79 Jahren zuvor erlebt hat, erfüllte die Aktrice aber offenbar. «Ich hatte nie geplant, viele Juwelen oder viele Männer zu haben. Für mich ist das Leben einfach geschehen, so wie es bei jedem anderen ist», sagte Taylor in ihrem letzten Interview vor ihrem Tod mit dem US-Magazin «Harper’s Bazaar» im Februar dieses Jahres.

«Folge deiner Leidenschaft, folge deinem Herzen»

«Ich bin überaus glücklich in meinem Leben gewesen, in dem ich grosse Liebe kennengelernt habe. Und natürlich bin ich der temporäre Verwalter einiger unglaublicher und wunderschöner Dinge», sagte die Schauspielerin mit Blick auf ihre Ehemänner und Edelsteine. «Folge deiner Leidenschaft, folge deinem Herzen und die Dinge kommen, die du brauchst.»

Auf ihre Rolle als ägyptische Herrscherin angesprochen, zeigte sich die Diva ganz bodenständig. «Ich war nie eine Königin. Cleopatra war eine Rolle und ich bin Schauspielerin: Es hat Spass gemacht, eine [Königin] zu spielen, aber es war nicht real. Die echte Cleopatra hatte ein unglaublich kompliziertes Leben und sie musste sehr, sehr geschickt sein, um so lange zu überleben, wie sie es getan hat.»

Stars: The Next Generation

Trotz ihres hohen Alters verlor die Aktrice die Moderne nicht aus den Augen. «Ich liebe Johnny Depp und Colin Farrell. Beide sind brillante, feine Darsteller mit einem grossen Repertoire», befand sie über die nächste Schauspielgeneration. Und zu Twitter und Co.: «Ich liebe es, mit den Fans verbunden zu sein, die mich sehr unterstützt haben. Und ich liebe die Idee eines realen, beidseitigen Feedbacks, die sehr, sehr modern ist. Aber manchmal denke ich, dass wir zu viel über unsere Idole wissen und dass das unseren Träumen schadet. Wie mit allen Dingen sollte auch damit vorsichtig umgegangen werden.»

Nach dem Ableben der Legende fragt sich nun Amerika, ob die Zeit der grossen Ikonen vorbei sei oder ob es legitime Nachfolger gibt: Haben Madonna oder Angelina Jolie das Zeug zur grossen Glamour-Lady? Zeigen Sie uns im Rating ihre Meinung zu den potenziellen Kandidatinnen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tina am 24.03.2011 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    diva

    es gibt sicher gute bis sehr gute schauspieler, aber so eine "Diva" wohl leider nicht mehr. schade!

  • Hans Tobler am 01.04.2011 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Die letzte ihrer Art.

    Eine der begehrenswertesten Frauen dieser Welt, ein Traum von einer Frau und eine tolle Schauspielerin. Ruhe in Frieden.... Leider ist der Typ Frau ausgestorben.

  • Kathrin Disch am 24.03.2011 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Diva nicht, aber die letzte ihrer Zunft.

    Nein Diva ist sie nicht, aber Angela Lansbury ist die letzte dieser Aehra!Wer wird sie einmal ehren wenn es für sie zu Ende ist?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Tobler am 01.04.2011 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Die letzte ihrer Art.

    Eine der begehrenswertesten Frauen dieser Welt, ein Traum von einer Frau und eine tolle Schauspielerin. Ruhe in Frieden.... Leider ist der Typ Frau ausgestorben.

  • Kathrin Disch am 24.03.2011 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Diva nicht, aber die letzte ihrer Zunft.

    Nein Diva ist sie nicht, aber Angela Lansbury ist die letzte dieser Aehra!Wer wird sie einmal ehren wenn es für sie zu Ende ist?

  • tina am 24.03.2011 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    diva

    es gibt sicher gute bis sehr gute schauspieler, aber so eine "Diva" wohl leider nicht mehr. schade!