Drogenbeichte

27. August 2019 14:19; Akt: 27.08.2019 14:19 Print

Harry Styles biss sich im Rausch Zungenspitze ab

Harry Styles erzählt im Interview mit «Rolling Stone», dass er zum Songs schreiben oft Drogen konsumiert – und dass er sich dabei auch schon empfindlich verletzt hat.

Harry Styles gibt sich nicht nur seiner eigenen Musik hin: Bei Ariana Grandes Konzert tanzte er wie ein echter Arinator. (Video: Twitter/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der englische Superstar Harry Styles (25) arbeitete in den vergangenen Monaten intensiv an seinem zweiten Solo-Album – im Interview mit dem US-Magazin «Rolling Stone» verrät er nun, dass dabei auch psychoaktive Drogen im Spiel waren: Als er mit dem Reporter das berühmte Shangri-La Studio in Malibu betritt, wo er einige Songs aufgenommen hat, sagt Harry: «Hier haben wir viele Magic Mushrooms genommen.»

Umfrage
Magst du Harry Styles' Musik?

Die psychodelischen Pilze, die sowohl in der Schweiz als auch in den weiten Teilen der USA verboten sind, hätten eine wichtige Rolle im kreativen Prozess des Songwritings gespielt. Harry beschreibt die Studio-Routine so: «Wir haben die Pilze genommen, haben uns ins Gras gelegt und im Sonnenschein Paul McCartneys Album ‹Ram› gehört.»

Die mit Schokolade überzogenen Drogenpilze wurden übrigens im Kühlschrank aufbewahrt. Gleich daneben: ein Mixer: «Wenn ich morgens um 10 Uhr plötzlich den Mixer gehört habe, wusste ich, dass es Frozen Margaritas gibt».

Er biss sich ein Stück Zunge ab

Styles hat dabei auch negative Erfahrungen mit den Drogen gemacht – er biss sich im Rausch die Spitze seiner Zunge ab: «Ich versuchte zu singen, und das ganze Blut strömte aus meinem Mund.» Über den Vorfall kann er inzwischen lachen: «‹Pilze und Blut› – das wäre doch mal ein Albumtitel».

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Nashville, Live On Tour.

Ein von @ harrystyles geteilter Beitrag am

In einer Nacht verlor er alle seine Kleider

Rückblickend habe er schöne und verrückte Erinnerungen an die Studio-Zeit: «Wir haben uns für sechs Wochen in Malibu verschanzt, ohne ein einziges Mal in die Stadt zu fahren.» Freunde hätten ihn besucht und manchmal sogar ihre Hunde und Kinder mitgenommen. In der Freizeit hätte er mit ihnen Gesellschaftsspiele gespielt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Milan, Live On Tour.

Ein von @ harrystyles geteilter Beitrag am

In einer Party-Nacht seien sie im Pazifik, der direkt vor dem Studio liegt, Nacktbaden gegangen – und Harry hatte all seine Habseligkeiten verloren: «Mein Portemonnaie, meine Kleider, alles war weg.»

Einen Monat später habe jemand sein Portemonnaie gefunden und ihm anonym zugeschickt – von den restlichen Sachen fehlt bis heute jede Spur: «Ich habe an dem Abend meine senfgelben Kord-Schlaghose verloren, das ist wirklich traurig.»

Das neue Album handle gemäss Harry primär vom «Sex haben und traurig sein». Es dürfte noch dieses Jahr erscheinen. Harry und die Produzenten sind in den «letzten Zügen».

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mexico City One, Live On Tour.

Ein von @ harrystyles geteilter Beitrag am

Er fühlt nicht nur seine eigene Musik: Wie Harry in weissen Schlaghosen am Konzert von Ariana Grande abgeht, siehst du im Video oben.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • G59TheSet am 27.08.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Bei der Umfrage fehlt: Wer ist das?

  • Herr Max Bünzli bei Sandoz Hoffmann A. am 27.08.2019 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    muss ein Teufelszeug sein wo man die Zunge abbeißt!!!

  • Moni am 27.08.2019 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Harry Stiles

    er soll besser wieder einmal einen guten Song schreiben anstatt nur noch Absturzgeschichten..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nico am 27.08.2019 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Naja...

    Die besten Songs kamen von Drögeler.

  • Herr Max Bünzli bei Sandoz Hoffmann A. am 27.08.2019 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    muss ein Teufelszeug sein wo man die Zunge abbeißt!!!

  • Dr.Sturm am 27.08.2019 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Vorstellung

    Also wegen Pilzen beisst man sich ganz bestimmt nicht die Zunge ab (Spitze). Was für ein Quatsch...

  • Kenner am 27.08.2019 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Psychedelika wie Mushroom

    Kann fast nicht glauben, das die Zunge abbeissen bei Mushrooms vorkommen könnte, denn Kiefern ist eher ein Chemischer Opioiden auswirkung und wird nicht von natürlichen Psychedelika wie mushroom, cannabis oder Dimethyltryptamin ausgelöst. Entweder hatte der Gute Koks, ecstasy, oder eine Kobination von vielem (mit alkohol) aber Mushroom allein glaube kaum. Sollte man auch nicht mischen.

  • urschweizer am 27.08.2019 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist denn das wieder ....

    Gibt's überhaupt noch irgend jemand, der normal ist auf diesem Planeten und der sich auch normal aufzuführen vermag. Ist immer bedenklicher, was sich da alles "sogar Superstar" nennt...