Zoff endet in Handschellen

07. Februar 2011 11:09; Akt: 07.02.2011 12:08 Print

«Schwuchtel» Shia geht auf Fan los

Wenn Shia LaBeouf keine Fotos mit einem Fan machen will, dann will er eben nicht. Und wer das nicht akzeptiert, kriegt eins auf den Deckel.

Nach dem Streit verhaftet: Shia LaBoeuf im Los Angeles. Video: YouTube
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Star aus Filmen wie «Transformers» und «Disturbia» wurde am Wochenende in einer Bar in Los Angeles angegriffen. Grund dafür sei ein Streit mit einem Fan gewesen, der eigentlich nur ein Foto mit seinem Idol machen wollte.

Als Shia LaBeouf keine Lust darauf hatte, mit dem Fremden in die Kamera zu grinsen, beschimpfte der Gast den Schauspieler als «verdammte Schwuchtel» - bis der kleine Streit um ein Fan-Foto in einer Schlägerei endete. Wie die Website «RadarOnline.com» berichtet, war die Polizei schnell vor Ort und führte den Hollywood-Star in Handschellen ab. Angeblich soll Shia die Nacht aber nicht im Gefängnis verbracht haben.

Der Fan fühlt sich nach wie vor im Recht: «Er wollte nichts mit mir zu tun haben», sagte der Student später. «Er sagte, er wolle bloss chillen und weigerte sich, Fotos machen zu lassen.»

Für ihn hat sich der Streit sogar gelohnt: Mit einer Prügelei mit dem Star angeben zu können, ist ja auch viel besser, als nur ein Foto zu haben.

(sim)