@SussexRoyal

17. April 2019 20:08; Akt: 17.04.2019 20:08 Print

Schreibt Herzogin Meghan die Insta-Posts?

Bald 4,8 Millionen User folgen dem königlichen Insta-Account @SussexRoyal. Es gibt Anzeichen dafür, dass sich Herzogin Meghan selbst um die Postings kümmert.

Bildstrecke im Grossformat »
Am 2. April launchten Harry und Meghan unter @SussexRoyal ihren eigenen Instagram-Account. Das Paar, das in den kommenden Tagen sein erstes Kind erwartet, löste sich damit von Herzogin Kates und Prinz Williams Kanal @KensingtonRoyal ab. Mittlerweile zählt das Profil der werdenden Eltern über 4,7 Millionen Abonnenten. Normalerweise hat die Königsfamilie ... ... eigene Presse- und Social-Media-Teams, die sich um den Auftritt der Mitglieder kümmern. Doch der jüngste Post von @SussexRoyal lässt vermuten, dass Herzogin Meghan selbst die Arbeit in den sozialen Netzwerken übernommen hat. Darin steht etwa ein «YOU» (deutsch: «IHR») in Grossbuchstaben – eine ungewöhnliche Schreibweise für die Royals. Ebenso ... ... wurden vermehrt amerikanische Ausdrucksweisen benutzt. Für «Windeln» wurde im Post das Wort «diapers» verwendet. In Grossbritannien sagt man dazu allerdings «nappies». Im Posting wurden zudem Dollar- und Pfund-Zeichen verwendet – also sowohl die Währung der USA als auch die Grossbritanniens. Auf den offiziellen Instagram-Accounts der britischen Königsfamilie (@RoyalFamily, @ClarenceHouse, @KensingtonPalace) finden Emojis kaum Verwendung. Nicht so bei @SussexRoyal. In den bisherigen zwölf Postings auf Harrys und Meghans Seite kam das Herz-Motiv bereits zweimal zum Einsatz, das Kamera-Emoji einmal. Zur Geburt ihres ersten Kindes wollen Prinz Harry und Herzogin Meghan auf Geschenke verzichten und ermutigten ihre Fans dazu, stattdessen an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden. Die Follower spendeten fleissig – und dafür gabs von dem Royal-Paar auf der offiziellen Instagram-Seite ein langes Dankeschön. Dabei sorgte aber vor allem ein Detail für Aufsehen: «Im Namen des Herzogs und der ... ... ... Herzogin (und von Baby Sussex) danken wir euch vielmals», heisst es am Ende des Posts. Es ist die erste Erwähnung des royalen Nachwuchses – ein Hinweis darauf, dass das Kind bereits zur Welt gekommen ist? Die Fans freuen sich auf jeden Fall, dass die Royals den Spitznamen, den ihre Anhänger erfunden haben, nun selbst verwenden. Eine Userin schreibt auf Twitter: «Dass sie Baby Sussex erwähnen, ist das Sahnehäubchen.» Sobald Baby Sussex ... ... das Licht der Welt erblickt, werden es die Fans aber via Instagram erfahren. Harry und Megahn wollen die freudige Nachricht zwei Tage nach der Geburt auf der Social-Media-Seite teilen – angeblich sogar inklusive einem ersten Foto des Kindes.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund ihrer damals bevorstehenden Hochzeit mit Prinz Harry (34) musste die ehemalige Schauspielerin und «The Tig»-Bloggerin Meghan Markle (37) ihren Instagram-Account im Januar 2018 deaktivieren.

Umfrage
Folgst du @SussexRoyal schon auf Instagram?

Anfang April kehrte die Herzogin von Sussex mit der offiziellen Seite @SussexRoyal auf die Social-Media-Bühne zurück – und zwar möglicherweise aktiver als vermutet.

Gemäss «People» gibt es nämlich deutliche Anzeichen dafür, dass Meghan selbst hinter den Posts des königlichen Instagram-Kanals steckt.

Amerikanische Rechtschreibung

Sowohl in den USA (Meghans Heimat) als auch in Grossbritannien (Harrys Heimat) gilt Englisch als offizielle Amtssprache. Dennoch gibt es zwischen den Ländern Unterschiede in der Rechtschreibung.

Im jüngsten Post wird etwa die US-Version «Organization» statt die britische Schreibweise «Organisation» verwendet. Ebenso ist «re-energized» statt «re-energised» (also jeweils mit einem «z» statt einem «s») zu lesen.

View this post on Instagram

Just one week ago, The Duke and Duchess of Sussex asked that you kindly consider supporting various organisations around the world in lieu of sending gifts for the upcoming arrival of their first born. Not only did many of you lend your support, you took action. Their Royal Highnesses wanted you to know the impact of your support – the direct effect your donation, energy, and action made! YOU chose to be part of the collective good, and you have made a real difference. Whether a $5 donation, £1000 contribution, offering to volunteer, or spreading the word – you’ve played your part. And on behalf of The Duke and Duchess (and Baby Sussex), we thank you so much. YOUR IMPACT: @thelunchboxfund will now be able to provide a minimum of 100,000 additional hot nutritionally fortified meals to children in dire need across South Africa @littlevillagehq received donations from all over the world (from UAE to Hong Kong and the US), they’ve increased their monthly donors, had a surge in volunteer applications, and re-energized their hard working team of 200+ staff and volunteers @wellchild can now provide 300+ additional hours of specialist care by a Well Child Nurse for a child with serious health needs, allowing families to stay together at home vs in hospital @Baby2Baby have received over 5,000 products to disperse to children in need, including cribs, books, backpacks, diapers and have received monetary donations from around the globe - from Guadalajara to Italy. You made this happen. Thank you.

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Amerikanische Wörter

Herzogin Meghan und Prinz Harry schrieben, dass das Unternehmen Baby2Baby «über 5000 Produkte zur Verteilung an bedürftige Kinder, darunter Bücher, Rucksäcke und Windeln erhalten hat».

Für «Windeln» wurde dabei das in Amerika gebräuchliche Wort «diapers» verwendet. In Grossbritannien spricht man hingegen von «nappies».

Grossbuchstaben

Ein weiteres Indiz für Meghans Social-Media-Aktivität ist das Wort «You». Im jüngsten Posting wurde es in Grossbuchstaben geschrieben, was für die Königsfamilie eher ungewöhnlich ist.

Dollar-Zeichen

«Ob eine Spende in der Höhe von 5$, ein Beitrag von 1000£ ...»: Neben dem Pfund-Zeichen wurde im neuen Post auch das Dollar-Zeichen eingesetzt.

Verwendung von Emojis

Während die anderen Accounts der Royals mit Emojis eher geizen, kommen die kleinen Bildchen – Herz- und Kamera-Emojis – bei @SussexRoyal durchaus zur Verwendung.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Suellen am 17.04.2019 20:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Staat

    Kein Interesse für dieses Volk das vom Staat profitieren kann,und sehr gut lebt wo GB so viel bedürftige Menschen hat,

    einklappen einklappen
  • Gisi Vogt am 17.04.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Warum "Insta" statt "Instagram"?

    Warum schreibt Ihr "Insta" statt "Instagram"? Hallo team, hallo Zensor. Schreibt doch bitte Instragram aus, statt Insta zu verwenden. Insta bezeichnet ein anderes Unternehmen. Danke.

  • Tina am 18.04.2019 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig?

    Jetzt mal im Ernst: müssen wir das wirklich wissen? Egal wer den Account pflegt er / sie wird Spass daran haben. Es wird bestimmt ein Handbuch geben was erlaubt und was 'not amused' ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tina am 18.04.2019 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig?

    Jetzt mal im Ernst: müssen wir das wirklich wissen? Egal wer den Account pflegt er / sie wird Spass daran haben. Es wird bestimmt ein Handbuch geben was erlaubt und was 'not amused' ist.

  • Edima am 18.04.2019 03:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Britische- bzw. US-Schreibregeln müsste man können

    Uuups an die Berichterstatter in 20 Minuten! Es ist gerade umgekehrt: Die Englische Version schreibt sich mit Z und die Amerikanische mit S!!! ...schreibt evtl. Harry?

    • marko 34 am 18.04.2019 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Edima

      Super

    • Correction Bot am 18.04.2019 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Edima

      Vielleicht schaust du das nächste Mal lieber zuerst nacht in welchen Regionen "Z" gebraucht wird. So ist die Schreibweise mit "Z" in Nordamerika gebräuchlich und in GB ist beides üblich.

    einklappen einklappen
  • Suellen am 17.04.2019 20:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Staat

    Kein Interesse für dieses Volk das vom Staat profitieren kann,und sehr gut lebt wo GB so viel bedürftige Menschen hat,

    • marko 34 am 18.04.2019 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Suellen

      Super

    einklappen einklappen
  • Gisi Vogt am 17.04.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Warum "Insta" statt "Instagram"?

    Warum schreibt Ihr "Insta" statt "Instagram"? Hallo team, hallo Zensor. Schreibt doch bitte Instragram aus, statt Insta zu verwenden. Insta bezeichnet ein anderes Unternehmen. Danke.