26. April 2005 04:44; Akt: 25.04.2005 21:47 Print

26,9 Millionen Franken am Wochenende eingespielt

Hollywood hat das US-Publikum für die Vereinten Nationen gewonnen. Der bei den UN in New York gedrehte Polit-Thriller «The Interpreter» übernahm am Wochenende Platz eins der US-Kinocharts.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit 26,9 Millionen Franken Umsatz bescherte der Film Regisseur Sidney Pollack (70) das zweitbeste Premierenergebnis seiner Karriere. Der Streifen aus der Diplomatenszene am East River lässt die engagierte Übersetzerin Silvia Broome (Nicole Kidman, 34) Verabredungen für ein Mordkomplott gegen einen afrikanischen Diktator mithören. Geheimdienstagent Tobin Keller (Sean Penn, 44) hilft ihr, den geplanten Anschlag in der UN-Vollversammlung in letzter Minute zu verhindern.

Das Gruselfilm-Remake «The Amityville Horror» mit Ryan Reynolds (28) und Melissa George (28) in den Hauptrollen rutschte vom Spitzenplatz auf Rang zwei ab, hat aber seine Produktionskosten von knapp 23 Millionen Franken bereits wieder eingespielt. Alleine in der ersten Woche setzte der Streifen
28 Millionen Franken um.

Der Abenteuerfilm «Sahara» hielt sich tapfer auf Platz drei, während die neue Romantik-Komödie «A Lot Like Love» mit Ashton Kutcher (27) einen enttäuschenden Start auf Rang vier hinnehmen musste. Der Film ist bei uns ab dem 23. Juni zu sehen.

Ralph Hennecke