Nach Trennung

27. April 2019 08:53; Akt: 27.04.2019 08:53 Print

Adele pierct sich den Herzschmerz weg

Als Neu-Single will die Sängerin Adele nun ihr Leben geniessen und hat Lust auf etwas Neues. Deshalb geht es für die 30-Jährige bald zum Star-Piercer.

Für ihre Fans könnte die Trennung ein Grund zur Freude sein, denn Herzschmerz inspiriert Adele bekanntlich. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu Ostern haben Superstar Adele und ihr Ehemann Simon Konecki (44) offiziell ihre Trennung bekannt geben. Die beiden waren sieben Jahre lang ein Paar, drei davon sogar verheiratet. Für ihren Sohn Angelo (6) wollen sie weiterhin gemeinsam da sein.

Umfrage
Helfen Piercings gegen den Trennungsschmerz?

Trotz Mama-Dasein möchte die 30-Jährige aber anscheinend ihr neues Leben als Single in vollen Zügen auskosten. Wie die «Sun» berichtet, will sich Adele nämlich demnächst piercen lassen. Ihre beste Freundin Jennifer Lawrence (28) soll ihr Brian Thompson dafür ans Herz gelegt haben. Diesem gehört das Tattoo- und Piercingstudio «Body Electric» in Los Angeles.

Der Lieblings-Piercer der Stars

Das Vertrauen anderer Hollywood-Stars hat er bereits gewonnen: Zu seinen Kunden gehören Scarlett Johansson (34), Emma Stone (30) und Kendall Jenner (23).

In den kommenden Wochen soll Adele einen Termin bei Thompson haben. Wie eine Quelle gegenüber «Daily Mail» erzählte, wolle Adele einfach Spass haben und sich wieder jung fühlen.

Neue Musik von Adele?

Die Quelle verriet ebenfalls: «Adele liebt die Idee, sich ein paar Piercings in die Ohren stechen zu lassen, um sich empowered zu fühlen. Es reizt sie aber auch, sich ihre Nase piercen zu lassen oder sogar intimere Stellen.»

Doch nicht nur der Körperschmuck soll die Sängerin von der Trennung ablenken. Ihre Fans könnten auch bald wieder neue Musik von Adele zu hören bekommen. Alle Infos dazu gibts oben im Video.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Prosieben/Sat 1.

(kao/afa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger. B am 27.04.2019 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    Das intressiert keinen!

  • Don't am 27.04.2019 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Tus nicht

    Nicht an einer intimen Stelle. Klingt zwar reizvoll, bewirkt aber genau das Gegenteil. War zumindest bei mir so, ohne Schmuck spüre ich wieder normal.

  • Psychologe am 27.04.2019 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Finger weg von Piercing

    Sie überspielt ihren Frust. Das ist normal, hilft ihr aber nicht. Finger weg von Piercing. Das gibt Entzündungen und wird sie nicht glücklicher machen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Papa Bär am 27.04.2019 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Schmerz vergeht oder tötet

    Sie wird es mittels ihres Gesangstalentes überwinden, den Schmerz freilassen und zu sich selbst finden. Ganz normaler Ablauf.

  • Mr. Sarcasm am 27.04.2019 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Oh no!

    Sie kann sich von mir aus in ein Nadelkissen verwandeln. Solange sie keine Songs mehr schreibt...

  • Daniel am 27.04.2019 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Juheee

    Ich bin extrem erfreut. Das ihr mir diese Information zugänglich gemacht habt!

  • Jüge am 27.04.2019 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kann diesen Masochismus

    und Tattoo Fimmel nicht verstehen. So nach dem Motto: wie mache ich mich unter Schmerzen möglichst hässlich.

  • Don't am 27.04.2019 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Tus nicht

    Nicht an einer intimen Stelle. Klingt zwar reizvoll, bewirkt aber genau das Gegenteil. War zumindest bei mir so, ohne Schmuck spüre ich wieder normal.