Diane Kruger

12. August 2009 07:27; Akt: 12.08.2009 10:19 Print

Am Set fragt keiner Brad Pitt nach Angelina

Filmstar Diane Kruger hat die Erfahrung gemacht, dass sich Schauspieler in der Gesellschaft von ihresgleichen am wenigsten verstellen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Deutsche sagte in einem Interview der Zeitschrift «Glamour» über die Zusammenarbeit mit Brad Pitt bei den Dreharbeiten für «Inglourious Basterds»: «Ich glaube, alle Schauspieler sind bei der Arbeit am zugänglichsten - besonders die seines Kalibers.» Sie fügte hinzu: «Sonst muss er sich abgrenzen, weil so viele etwas von ihm wollen. Nur am Set, mit seinen Kollegen, kann er er selbst sein. Da fragt ihn dann übrigens auch keiner nach Angelina Jolie.»

Kruger selbst will sich möglichst wenig abschotten: «Ich kann mein Leben auch nicht im Luxushotel verbringen, das gibt mir nichts. Ich brauche das Gefühl, Teil der Realität zu sein. Ich will nicht vergessen, wie man normalerweise lebt.»

Die Schauspielerin wurde im niedersächsischen Algermissen als Diane Heidkrüger geboren, will in ihrer Heimat weiter Krüger genannt werden, lässt aber die Ü-Punkte sonst weg. In dem Interview sprach sie auch über ihre Kindheitserfahrungen: «Wegen der Krankheit meines Vaters hat meine Mutter gearbeitet und den Lebensunterhalt für uns verdient. Sie war zwar stark. Aber als Älteste habe ich auch immer ihre Zweifel, Ängste und Kämpfe mitbekommen», sagte sie. «Ich habe mir geschworen, niemals von jemandem abhängig zu sein - schon gar nicht von Alkohol und Drogen.»

(ap)