20. April 2005 13:01; Akt: 20.04.2005 13:05 Print

Arquettes klagen wegen Babyfoto

David und Courteney Cox Arquette haben gedroht gerichtliche Schritte gegen jeden einzuleiten, der Fotos von ihrem Baby veröffentlicht, nachdem ein Schnappschuss verschiedenen Presseunternehmen zugespielt wurde.

Fehler gesehen?

Die zehn Monate alte Coco war Anfang dieses Monats bei ihrer Taufe in Alabama im US-Bundesstaat Georgia fotografiert worden, bei der Jennifer Aniston zu ihrer Patin erklärt wurde, und das Paar schäumte vor Wut, als es herausfand, dass die Bilder ohne ihre Erlaubnis verbreitet wurden.

Verschiedene Presseunternehmen wie «New York Daily News» und «Sky News» haben berichtet, dass sie E-mails von einem Absender, der sich als Aniston ausgegeben hat, bekommen haben, an die das Foto angehängt war.

Anistons Sprecher: «Die Bilder sind nicht von Jennifer, und wir glauben, dass sie jemandem gestohlen wurden, der bei der Taufe anwesend war. Die Person, die sich als Jennifer ausgibt und die Fotos verschickt, ist ein Betrüger.»

Aus der Presseerklärung der wütenden Arquettes: «Obwohl wir in der Öffentlichkeit stehen, haben wir doch ein Recht auf Privatsphäre. Die Fotos von der Taufe unserer Tochter werden ohne unsere Einwilligung verbreitet. Gegen jeden, der sie veröffentlicht, werden gerichtliche Schritte wegen Verletzung des Urheberrechts eingeleitet. Wir danken Ihnen für Ihr Taktgefühl in dieser Sache.»

(wenn)