Arthur Michael William

13. November 2018 20:57; Akt: 13.11.2018 20:57 Print

Name von Pippas Sohn hat tragischen Hintergrund

Vor einem Monat sind Pippa Middleton und ihr Ehemann James Matthews erstmals Eltern eines kleinen Jungen geworden. Nun haben sie endlich den Namen bekannt gegeben.

Bildstrecke im Grossformat »
Am 20. Mai 2017 heiratete Pippa Middleton ihren damaligen Verlobten James Matthews (43) in der St. Mark's Church in Englefield. Prinz George (Zweiter von rechts) und Prinzessin Charlotte (nicht im Bild) fungierten bei der Trauung als Page-Boy und Blumenmädchen. Pippas Schwester Kate (36, hinten links) stand ihr als Brautjungfer zur Seite. Auch Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) waren unter den Hochzeitsgästen – allerdings durfte Meghan erst zur Party am Abend kommen, weil sie damals noch keine Royal war. Fast ein Jahr nach ihrer Traumhochzeit wurde im April 2018 offiziell bekannt, dass Pippa Middleton ihr erstes Kind erwartet. Als Erstes hätten ihre Schwester und ihre Eltern, Carol (63) und Michael (69) Middleton, von der freudigen Nachricht erfahren. Hier, an Prinz Louis' Taufe am 9. Juli in der Chapel Royal im St. James's Palace konnte man bereits eine kleine Wölbung unter ihrem Kleid erkennen. Bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie (28) und Jack Brooksbank (32) hätte wohl niemand mit ihr gerechnet. Obwohl Pippa damals kurz vor der Entbindung stand, wagte sie sich noch einmal auf das royale Parkett. Und es hätte durchaus schiefgehen können. Denn: Nur vier Tage später brachte sie im Lindo Wing des Londoner St. Mary's Hospital einen gesunden Jungen zur Welt. Bereits eine Woche nach der Geburt ihres Sohnes sah man Pippa wieder auf den Strassen von London. Mit ihrem Spross, der in einen blauen Kinderwagen gebettet war, machte die frischgebackene Mama Mitte Oktober einen offensichtlich gemütlichen Spaziergang. Und auch vor rund zwei Wochen wurde Pippa von Paparazzi in London erwischt. In einem Pünktchen-Kleid und weissen Sneakers schlenderte sie mit ihrem Söhnchen Arthur Michael William durch die englische Hauptstadt. Hier fällt eine Kleinigkeit auf: Ist die 35-Jährige ... ... etwa wieder zurück im Gym, um ihren After-Baby-Body zu trimmen? Es scheint auf jeden Fall so, warum hätte Pippa sonst ihren Tennisschläger und eine Trainingstasche unten im Kinderwagen verstaut?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 15. Oktober erblickte der Sohn von Pippa Middleton (35) und James Matthews (43) im Lindo Wing des Londoner St. Mary's Hospital das Licht der Welt. Stolze 3880 Gramm brachte der kleine Junge bei seiner Geburt auf die Waage. Den Namen hielten die stolzen Eltern geheim – bis jetzt.

Umfrage
Was hältst du vom Namen von Pippa Middletons Sohn?

Wie die «Mail on Sunday» berichtet, soll der Neffe von Herzogin Kate (36) auf den klangvollen Namen Arthur Michael William hören. Das gehe aus der Geburtsurkunde hervor, die der Zeitung angeblich vorliegt.

Erinnerung an James' verstorbenen Bruder

Wie bereits ihre Schwester wollte anscheinend auch Pippa ihrem Sohn einen königlichen Namen geben. Denn sowohl Prinz Charles (69) und Prinz William (36) als auch Prinz Louis (6 Monate) tragen Arthur als zweiten Vornamen.

Michael heisst nicht nur Pippas und Kates Vater Michael Middleton (69). Mit dem Namen wollten Pippa und ihr Mann auch des verstorbenen Bruders von James Matthews gedenken, der im Alter von 22 Jahren auf dem Mount Everest verunglückte.

Verneigung vor Prinz William

Mit dem dritten Vornamen – William – möchten die Eltern laut der «Mail on Sunday» Pippas Schwager Prinz William ihren Respekt erweisen.

Die neuesten Fotos von Pippa Middleton und Arthur Michael William (oder zumindest seinem Kinderwagen) siehst du oben in der Bildstrecke.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Strolchi am 14.11.2018 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das Tamtam um Pippa?

    Warum versucht die Presse eigentlich immer so zu tun, als sei Pippa adelig oder gehörte zur Royal Family? Ihre Schwester hat sich den Thronfolger geangelt, aber Pippa und ihre Familie sind und bleiben bürgerlich! Die Familie gehört zu den Neureichen, und das sieht man ihr auch an! Die Mutter wirkt nur billig und der Vater wirkt völlig überfordert im Kreis des alten Adels!

    einklappen einklappen
  • Gwundernase am 14.11.2018 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz normal

    Seit wann ist Pippa eine Royal? Betreff Partyauftritt von Meghan!

  • Peppi am 14.11.2018 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie ist bürgerlich

    Pippa ist doch alles andere als eine royal. Sie ist nur die Schwester der zukünftigen Königin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • nibelungen am 14.11.2018 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Schlaflosigkeit ade !

    Gut, wird der Name endlich bekannt gegeben. Kann jetzt hoffentlich wieder einmal ohne Tabletten durchschlafen !

  • Kayleigh am 14.11.2018 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Königlicher Name für Pippas Sohn! Was soll das?

    Als halbe Britin sehe ich die Royalfamily natürlich mit anderen Augen, als die Schweizer, die meistens nur Kritik üben und von Geldverschwendung reden. Aber dass vorallem die junge Generation riesige Summen generieren, das sehen die Meisten nicht. Aber mit Pippa habe sogar ich Mühe. Sie bezeichnet sich nur allzu gern als Royal - einfach nur peinlich! Natürlich musste sie auch im Lindo Wing gebären. Etwas bescheidener auftreten wäre sympathischer.

  • Peppi am 14.11.2018 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie ist bürgerlich

    Pippa ist doch alles andere als eine royal. Sie ist nur die Schwester der zukünftigen Königin.

  • Gwundernase am 14.11.2018 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz normal

    Seit wann ist Pippa eine Royal? Betreff Partyauftritt von Meghan!

  • Strolchi am 14.11.2018 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das Tamtam um Pippa?

    Warum versucht die Presse eigentlich immer so zu tun, als sei Pippa adelig oder gehörte zur Royal Family? Ihre Schwester hat sich den Thronfolger geangelt, aber Pippa und ihre Familie sind und bleiben bürgerlich! Die Familie gehört zu den Neureichen, und das sieht man ihr auch an! Die Mutter wirkt nur billig und der Vater wirkt völlig überfordert im Kreis des alten Adels!

    • Paparazza am 14.11.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      Pippa und die attraktive Familie

      @Strolchi: Warum sollte man nicht von ihr hören? Pippa ist die Schwägerin von Prinz William. Also niemand sagt, dass sie adlig ist. Bei der royalen Hochzeit zeigte sie einen aufsehenerregenden Rücken und sie repräsentiert auch sehr gut. Kein Wunder, die Eltern Middleton sind attraktive Leute!

    einklappen einklappen