Auf Gebärabteilung gesichtet

13. Oktober 2019 20:36; Akt: 13.10.2019 20:36 Print

Ist Kylie Jenner wieder schwanger?

Die Trennung von Travis Scott soll nur ein Ablenkungsmanöver gewesen sein. Denn Kylie Jenner ist angeblich mit dem zweiten Kind schwanger.

Bildstrecke im Grossformat »
Ende August sind Kylie Jenner (22) und Travis Scott (28) zum letzten Mal gemeinsam bei einem Event erschienen (Megabonus: mit Tochter Stormi). Sie feierten in Los Angeles die Premiere von Travis' Netlifx-Doku «Look Mom I Can Fly». Dabei zeigte sich da Paar noch recht verkuschelt. Kurz später folgte die überraschende Verkündung ihrer Trennung. Alles nur fake? In einem mysteriösen Chatverlauf heisst es nun, Kylie sei schwanger. Und wolle mit der angeblichen Trennung davon ablenken. Anfang September promoteten Travis und Kylie auf ihren Insta-Kanälen noch das gemeinsame Shooting für den «Playboy». Sie postete dieses Foto. Travis entschied sich für ein Schwarzweissbild. Es sind die aktuell letzten gemeinsamen Fotos auf ihren Instagram-Accounts. Im August reisten die beiden mit Freunden und Familie durch Italien. Gemeinsame Fotos haben sie in der Zeit nicht geteilt, es kursierten aber viele Papararazzi-Pärlibilder. In einem Ferien-Best-of-Video war zudem dieser innige Moment zwischen den beiden zu sehen. Kennengelernt haben sich Kylie und Travis am Coachella-Festival im April 2017. Der erste öffentliche Auftritt war im gleichen Monat bei einem Basketballspiel. Nur zehn Monate später, im Februar 2018, kam die gemeinsame Tochter Stormi zur Welt, was Kylie in einer Youtube-Mini-Doku verkündete. Zwei Jahre lang feierten die beiden ihre Beziehung – gerne auch auf Social Media, wie in diesem Sommerferien-Post von 2018. Auch zu den wichtigsten Events gingen sie zusammen – hier sind sie bei den Grammys im Februar 2019. Kurz nach der Trennung zeigte sich Kylie superglamourös im Goldkleid auf Justin (25) und Hailey Biebers (22) Hochzeit. In einem Video-Interview mit «GQ» verrieten die beiden im Sommer 2018 einige Facts über ihre Beziehung. Während sich Kylie Jenner die ständige Aufmerksamkeit der Medien gewohnt ist, tut sich Travis Scott eher schwer damit. «Meine Familie kennt es nicht anders. Es kümmert uns nicht, weil in ein paar Tagen sowieso Gras über alles wächst», sagt Kylie im Interview mit der «GQ». Travis werde hingegen schnell wütend und möge die Aufmerksamkeit nicht. «Er nimmt sie einfach in Kauf, weil wir uns lieben und eine Familie sind.» Den Name Stormi war Travis' alleinige Idee. Wieso er den Namen ausgewählt hat, verrät er zwar nicht, doch es scheint ihm sehr wichtig zu sein, dass er für die Namensgebung verantwortlich ist: «Lasst uns das ja nicht durcheinanderbringen! Das war ich.» Spitznamen haben hingegen beide ihrer Tochter gegeben. Sie nennen Stormi zum Beispiel Peanut, Burrito oder Storm Storm. Als sich das Paar kennenlernte, dachte Kylie zuerst, Travis möge sie nicht. «Bevor ich wusste, dass er einfach sehr reserviert ist, haben wir nie miteinander gesprochen», erklärt sie. Wo und wann sie sich zum ersten Mal trafen, wissen aber beide nicht mehr. «Ich glaube, wir hatten einfach gemeinsame Freunde.» Travis hat überhaupt keine Ahnung, wie Kylies vier Hunde heissen. Er denkt im Interview angestrengt nach und rät: «Lady? Oder Pretty?» Kylie ist entsetzt. Die beiden älteren Hunde heissen Norman (l.) und Bambi, ihre beiden Welpen tragen die Namen Rosey und Harley. Wie lange braucht Kylie eigentlich im Bad? Viel zu lange, findet Travis: «Zwei Stunden!» «Zwei Stunden? Es fühlt sich für dich vielleicht wie zwei Stunden an», antwortet Kylie perplex. Doch Travis versichert, dass es tatsächlich zwei Stunden sind. «Wenn ich etwas unternehmen will, muss ich ihr weit vorher Bescheid sagen. Sonst klappt das nicht.» Beide haben sich noch nie darüber Gedanken gemacht, wie viele Tattoos der andere hat. Vier von Kylies Tätowierungen kann Travis benennen, doch sie hat noch ein fünftes, das er scheinbar noch nie bemerkt hat (es ist an ihrem Arm). Travis wehrt sich: «Weisst du, wie viele ich habe?» Sie verneint. «Siehst du!» Bei Travis könnte das Zählen aber auch etwas länger dauern. Erdnussbutter- und Konfitüre-Sandwiches findet Travis das Beste, was Kylie zum Essen zubereitet. Obwohl ein Sandwich nicht langes Kochen voraussetzt. Dieses Gericht, das ausserhalb der USA wohl mehrheitlich auf Unverständnis stösst, isst das Paar jeden Abend vor dem Schlafengehen. «Ich könnte ein Youtube-Video zum Rezept machen», sinniert Kylie. «Nein! Ich liebe euch alle, aber das Rezept bleibt geheim», antwortet Travis bestimmt. Es ist durchaus möglich, dass Kylie schon in der ersten Liebesnacht mit Travis schwanger wurde. Wann auch immer die war, sie muss kurz nach dem Kennenlernen stattgefunden haben. Denn Stormi kam 41 Wochen nach dem ersten Treffen ihrer Eltern am Coachella (April 2017) zur Welt. Eine Schwangerschaft dauert bei normalem Verlauf 40 Wochen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihre Fans sind in Aufruhr. Haben Kylie Jenner (22) und Travis Scott (28) womöglich gar keine Beziehungspause eingelegt? War ihre Trennung nur ein Fake, um etwas ganz anderes zu vertuschen? Eine erneute Schwangerschaft?

Umfrage
Was hältst du von den jüngsten Gerüchten um Kylie und Travis?

Auslöser für diese neuen Spekulationen ist ein Post der New Yorker Journalistin Sophie Ross, der derzeit unter den Kardashian-Anhängern die Runde macht. Auf Twitter hat sie einen Chatverlauf veröffentlicht, in dem ein Augenzeuge von einer Spital-Begegnung mit dem Glamour-Paar berichtet.

«Ich habs doch gesagt»

«Als ich nach meinem Kaiserschnitt in den Erholungsraum gefahren wurde, gingen Kylie Jenner und Travis Scott an uns vorbei», heisst es im Chat. Und weiter: «TMZ.com hatte berichtet, dass sie wegen Grippe-Symptomen im Spital gewesen sein soll, aber damit hätte man sie auf keinen Fall auf die Entbindungsstation gelassen. Dort sind keine Besucher erlaubt. Ich glaube, sie ist wieder schwanger und hatte Schwangerschaftsübelkeit im ersten Trimester. Diese ganze Trennungsgeschichte ist ein Ablenkungsmanöver.»

Von wem diese pikante Information stammt und wann es zur Begegnung im Spital gekommen sein soll, ist im Post nicht ersichtlich. Die Reaktionen sind trotzdem zahlreich und reichen von Erstaunen über Entsetzen bis hin zu Bestärkungen.

«Ich habe doch vor ein paar Wochen noch gesagt, dass sie schwanger aussieht», kommentiert ein weiblicher Fan. Viele zweifeln auch an der Theorie, schliesslich habe man Kylie kürzlich noch feiern gesehen. Ein anderer User gibt zu bedenken: «Das passierte schon beim letzten Mal, als sie schwanger war und stellte sich am Ende als wahr heraus.»

Meisterin des Vertuschens

Tatsächlich ist Kylie Meisterin des Vertuschens, wie wir spätestens seit der Geburt von Tochter Stormi vor eineinhalb Jahren wissen. Die Kardashian-Schwester schaffte es damals, ihre komplette Schwangerschaft geheim zu halten – erst als das Mädchen schon auf der Welt war, überraschte sie die Welt mit der frohen News.

Wieso die Selfmade-Milliardärin die Schwangerschaft geheimhielt, verriet sie erst sieben Monate nach der Geburt in einem «Vogue»-Interview: «Ich wusste einfach, dass es besser für mich ist und ich es viel mehr geniessen kann, wenn ich es privat halte. Ich hatte eine tolle Zeit und ich glaube, das ist der Grund, warum Stormi so entspannt und glücklich ist – weil ich so entspannt und glücklich war.»

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sigi Lulu am 14.10.2019 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lösung

    Vielleicht hat sie nur ihre ausgeliehene Muttermilchpumpe zurück gebracht?!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sigi Lulu am 14.10.2019 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lösung

    Vielleicht hat sie nur ihre ausgeliehene Muttermilchpumpe zurück gebracht?!