Baby-News

15. Oktober 2018 13:36; Akt: 15.10.2018 13:36 Print

Meghan besucht Fidschi trotz Zika-Virus-Warnung

Im Frühling 2019 werden Harry und Meghan zum ersten Mal Eltern. Welchen Titel erhält das Baby? Wie geht es weiter mit Meghans und Harrys Reise? Hier sind die Antworten.

Es gibt erneut königlichen Nachwuchs in England: Im Frühling 2019 erwarten Harry und Meghan ihr erstes Kind. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Antritt der ersten grossen Auslandreise von Prinz Harry (34) und seiner Ehefrau Meghan (37) verkündete der britische Hof die seit der Hochzeit im Mai von Royal-Fans herbeigesehnte News: Meghan ist schwanger. Im Frühling 2019 wird das erste Kind des Herzogpaares von Sussex zur Welt kommen, wenn denn alles reibunsglos verläuft. Wir klären hier die drängendsten offenen Fragen.

Umfrage
Mädchen oder Junge, was wirds?

Wann ist der Geburtstermin?
Wie schon bei den Geburten der Kinder von Prinz William (36) und seiner Frau Herzogin Kate (36) gibt der Palast keine genauen Angaben zum errechneten Geburtstermin. Meghan habe aber die Zwölf-Wochen-Marke hinter sich gebracht, schreibt DailyMail.co.uk.

Das Kind dürfte bei einer Schwangerschaft ohne Komplikationen also Ende April zur Welt kommen. Und vermutlich im Lindo-Flügel im St Mary's Hospital in London, wo auch schon Papa Harry und Onkel William sowie dessen drei Kids geboren wurden.

Welchen Platz hat das nächste Royal-Baby in der Thronfolge?
Das jüngste Royal-Baby wird die Nummer sieben sein – hinter Prinz Charles (69), den Queen-Enkeln William und Harry sowie Williams Kindern George (5), Charlotte (3) und Louis, der im April zur Welt gekommen ist. Und zwar egal, welchen Geschlechts es sein wird: Mit der Geburt von Prinz George wurde 2013 die Bevorzugung von männlichen Nachkommen in der Thronfolge aufgehoben.

Das Sussex-Baby wird seinen Onkel Prinz Andrew (58), den Herzog von York, auf Platz acht verdrängen. Dessen frisch verheiratete Tochter Prinzessin Eugenie (28) rutscht auf Rang zehn ab.

Welcher Titel wird dem Baby verliehen?
Die Anzahl der Titel, die die Queen ihren Nachkommen verleihen kann, sind per Gesetz beschränkt. Wie Mirror.co.uk schreibt, wird Harry und Meghans Kind nicht als Prinz oder Prinzessin und somit auch nicht als Königliche Hoheit geführt, bevor die Königin es so erlässt.

Die Urgrosskinder sind zu weit weg in der Thronfolge, um automatisch einen Titel zu erben, er muss verliehen werden – was die Queen wohl tun wird. Den Herzogenstatus, den seine Eltern haben, könnte zudem nur ein männlicher Nachkomme erben. Wird es ein Mädchen, dürfte es zur Lady ernannt werden.

Meghan ist schwanger

Wie geht es mit Meghans und Harrys Australien-Reise weiter?
Die Royals geniessen natürlich beste medizinische Unterstützung. Vor dem Antritt ihrer aktuellen Reise sei bei Meghan noch ein Ultraschall durchgeführt worden, sowohl Kind als auch Mutter seien gemäss DailyMail.co.uk bei bester Gesundheit. Meghan und Harry werden insgesamt 16 Tage unterwegs sein.

Die Reise wird wie geplant fortgesetzt. Ebenfalls auf dem Plan stehen Zwischenhalte auf den Fidschi- und Tonga-Inseln. In beiden Staaten wurde das Zika-Virus nachgewiesen, das besonders für Schwangere gefährlich ist. Das Virus wird von Mücken durch Stiche auf die Mutter und das Ungeborene übertragen und kann zu Deformationen führen. Meghan und Harry hätten die Risiken vor Antritt der Reise abklären lassen, schreibt TheSun.co.uk.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Denker am 15.10.2018 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Zika-Mücken

    Die Herzogin wird wohl auch entsprechende Mückensprays und Anti-Insekten-Netze haben.

    einklappen einklappen
  • Ohnesprgen am 15.10.2018 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Nörgel, nörgel

    Herrgott, die Frau ist erwachsen. Sie wird wissem, was sie tut.

  • 100 Prozent am 15.10.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Doch kein Problem

    Meghan reist ja nicht allein. Die Entourage wird schon dafür sorgen, dass es ihr gut geht und dass sie nicht gestochen wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ömi am 15.10.2018 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstverantwortung

    Und schon wieder zereist man sich die Mäuler! Lasst doch die Leute machen, Sie sind Erwachsen.

  • Rosalie am 15.10.2018 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Dabei

    Die hat ihre Ärzte dabei.

  • Sergio am 15.10.2018 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Glomex Dreck

    Hört das mit dem Dreck des Unterschichten TV Senders Pro7Sat1? PS: meghan ist Amerikanerin, niemand kann Amerikanern etwas anhaben, auch kein Virus.

  • Lance am 15.10.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    optisch/geschminkt ist..

    ..meghan einfach ein highlight !

    • Ungeschminkt wäre interessant am 15.10.2018 19:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Lance

      Mit einem guten Make up .... zum Typ passend, die Vorzüge betonend .... sieht jede junge Frau blendend aus !

    einklappen einklappen
  • Paparazza am 15.10.2018 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Sorge

    Das herzogliche Paar ist in guter ärztlicher Obhut und setzt sich nicht mutwillig einer Gefahr aus, Erst einmal freue ich mich für die beiden Jungvermählten, dass sie im Frühjahr 2019 ein Kind erwarten, beste Wünsche für eine unbeschwerte, unkomplizierte Schwangerschaft. Eine nachgeholte und interessante Reise mit vielen schönen Begegnungen, wird es sicher werden.