Herzfinarkt

25. Januar 2011 19:33; Akt: 25.01.2011 21:39 Print

Bernd Eichinger ist tot

Der Regisseur und Produzent ist am Montag plötzlich und unerwartet in Los Angeles verstorben. Er wurde 61 Jahre alt.

Fehler gesehen?

Wie die Produktionsfirma Constantin Film heute Dienstag mitteilte, starb Bernd Eichinger am Montagabend an einem Herzinfarkt. Der Erfolgsproduzent habe während eines Abendessens mit Freunden und Familie in Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten. Er wurde 61 Jahre alt.

Der Münchner hat zahlreiche Kassenschlager produziert, darunter «Der Baader Meinhoff Komplex», «Das Parfum» oder «Der Untergang». In Hollywood hatte er einen zweiten Wohnsitz. In den 70er Jahren produzierte Eichinger Autorenfilme von Regisseuren wie Wim Wenders, Alexander Kluge, Edgar Reitz oder Hans- Jürgen Syberberg. Es folgten Produktionen wie «Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo», «Die unendliche Geschichte», «Der Name der Rose» und «Der bewegte Mann».

Im vergangenen April wurde Eichinger an der Gala des Deutschen Filmpreises mit einem Ehrenpreis geehrt. Als Produzent, Drehbuchautor und Regisseur habe Eichinger das Medium geprägt wie kaum ein anderer, hiess es damals in der Laudatio. «Mit Bernd verlieren wir einen Freund und Weggefährten, unsere Trauer und den Schmerz kann man nicht in Worte fassen», heisst es im Communiqué von Constantin Film.

Bernd Eichinger hinterlässt seine Ehefrau Katja und seine Tochter, die Moderatorin Nina Eichinger (29).

(SDA)