07. April 2005 12:38; Akt: 07.04.2005 14:21 Print

Britney Spears: Besuchsverbot

Popstar Britney Spears darf nicht mehr auf den acht Monate alten Sohn der Ex-Freundin ihres Mannes aufpassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwar herrschte bisher ein gutes Verhältnis zwischen der Sängerin und Kevin Federlines Ex-Freundin, die zwei Kinder von ihm bekommen hat, doch hat Shar Jackson nun verboten, dass das Paar mit ihrem Sohn allein ist, berichtet der Onlinedienst imdb.com.

Sie sagte dem US-Magazin «Star», sie befürchte, dass die «Unerfahrenheit» der beiden ihrem Kind Schaden zufügen könne.

«Als Mutter gebe ich mein Baby doch nicht in die Hände von jemandem, der damit nicht umgehen kann», so die Schauspielerin.

«Britney hat keine Erfahrung mit Babys, und Kevin ist zwar ein grossartiger Vater, doch kennt er sich nur mit Kori aus - und ich habe ihm damals immer geholfen.«

Sie habe dagegen keine Probleme damit, wenn Spears ihre zweijährige Tochter Kori beaufsichtigt. Kaleb ist zwei Monate vor der Hochzeit von Spears und Federline auf die Welt gekommen.