20. April 2005 15:15; Akt: 20.04.2005 15:19 Print

Brown wollte eine Million für Interview

Bobby Brown hat Berichten zufolge eine Million Dollar für ein Interview mit der amerikanischen Boulevardzeitung «The National Enquirer» verlangt.

Fehler gesehen?

Der Sänger war von Patricia Shipp, der Chefredakteurin des Blatts, in seinem Hotel auf Antigua angerufen und gefragt worden, ob er für einen Artikel in der nächsten Ausgabe vom 25. April der Zeitung über seine angeblichen Seitensprünge reden würde.

Das Blatt hatte berichtet, dass Brown auf Antigua Liebesabenteuer mit anderen Frauen hat, während seine Frau Whitney Houston in einer Klinik auf der Insel eine Therapie macht.

Shipp: «Er hat mir gesagt, dass er mit mir redet, wenn ich ihm eine Million Dollar dafür bezahle.» Ausserdem wollte er ihr bei dem Interview von Angesicht zu Angesicht gegenübersitzen und das Geld in bar haben.

Shipp: «Er wollte keinen Scheck akzeptieren. Aber was kann man den sagen, was eine Million Dollar wert ist?»

(wenn)